Weihnachtsente


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

fruchtig und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.03.2011



Zutaten

für
1 Ente(n), ca. 2-3 kg, küchenfertig
300 g Gemüse, gemischt (Zwiebel, Sellerie, Karotten, Petersillienwurzel)
½ Liter Rotwein, trocken
½ Liter Geflügelfond
1 Orange(n), unbehandelt
1 Apfel, säuerlich
Zucker
Salz und Pfeffer
Majoran
Beifuß
Gewürzmischung für Entenbraten
1 große Zwiebel(n)
Olivenöl
Saucenbinder

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Ente nach Federkielen absuchen. Die Ente von innen und außen mit dem Entenbratengewürz würzen. Die Zwiebel, den Apfel und die Orange grob würfeln und zusammen mit Majoran und Beifuß in die Ente füllen. Die Ente danach mit etwas Olivenöl einreiben. Die Öffnung mit Küchengarn oder Zahnstocher verschließen.

Das Gemüse grob würfeln und anbraten und mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Das eventuell vorhandene Entenklein zusammen mit dem Röstgemüse in eine passende Bratenschale geben. Die Ente darauf setzen und bei 175°C in den Ofen schieben.
Nach etwa 30 min den Rotwein angießen und nach weiteren 10 min den Geflügelfond dazugeben, danach weitere 45 min braten.
Die Ente aus dem Ofen nehmen, teilen und auf ein Backblech legen, weitere 15 min in den Ofen schieben.

Die Bratensoße durch ein Sieb abgießen und mit Salz abschmecken. Danach mit Soßenbinder abbinden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lorelei57

Entengewürz Majoran Salbei Liebstöckel Coriander Kurkuma Senfkörner Bockshornklee Selleriesalz Salz Zwiebelgranulat Anis

02.11.2020 16:30
Antworten
axvofa

Hallo, was hast Du da alles zusammengemischt?

21.05.2020 12:11
Antworten
Fetzensepp

War super lecker.... nur wegen dem Entengewürz (war zumindest bei uns nirgends zu bekommen) muß man sich eben selbst was mischen Aber ansonsten sehr einfach und für jeden zu machen

23.10.2012 09:44
Antworten