Braten
Fleisch
Frucht
Früchte
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Salat
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frischer Sommersalat

ideal für laue Sommerabende

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 30.03.2011



Zutaten

für
1 Kopf Lollo Bianco oder 2 Tüten Blattsalat, gemischt
1 Dose Mais (mittelgroße Dose)
1 Schälchen Cocktailtomaten
1 Ananas, geputzt oder aus der Dose
½ Salatgurke(n)
1 Schafskäse
250 g Hähnchenbrustfilet(s)
250 g Champignons, kleine braune
2 Knoblauchzehe(n)
1 Tüte/n Fertigmischung für Salatsauce (z.B. italienische Kräuter)
n. B. Olivenöl
n. B. Balsamico
etwas Honig
etwas Senf, mittelscharfer
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Salat waschen, trocknen und ggf. klein zupfen. Die Tomaten waschen und halbieren, die Ananas würfeln. Die Gurke schälen und würfeln, den Schafskäse ebenfalls würfeln. Die Champignons putzen, abtupfen und halbieren. Den Knoblauch fein hacken. Das Hähnchenbrustfilet von Fett etc. befreien und grob würfeln.

Salat, Tomaten, Mais, Ananas, Gurke und Schafskäse in einer großen Schale vermengen. Dann auf 2 große tiefe Teller verteilen.

Das Dressing ist etwas Gefühlssache (ich kann keine genauen Mengenangaben machen). In einen Mixbecher (oder eine leere Flasche) Olivenöl (ca. 3 große Schnapsgläschen), etwas weniger Balsamico und die Fertigmischung sowie einen guten Schuss Senf und Honig geben. Das Ganze ordentlich durchschütteln, bis es sämig wird. Abschmecken! Es kann jederzeit mit Öl, Essig, Senf und Honig nachgeholfen werden. Das Dressing sollte jedenfalls nachher süß-würzig sein, also keine Angst vor dem Senf, der Honig kann alles wieder rausholen. Hier ist ausprobieren gefragt ...

Fleisch, Champignons und Knoblauch in heißem Olivenöl schön braun anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing nochmals durchschütteln.

Fleisch und Pilze auf dem Salat in den Tellern verteilen, ein bisschen Bratfett schadet nicht. Darüber das Dressing verteilen, fertig. Mit Baguette servieren.

Das Rezept ist für 2 Personen gedacht und sehr reichhaltig, also eine vollwertige Mahlzeit. Der Salat schmeckt herrlich frisch, vor allem abends im Sommer auf der Terrasse bei einem Glas Weißwein. Für mehrere Personen eignet es sich auch hervorragend als Vorspeise.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tom993733

Ein tolles Rezept, habe es noch mit gerösteten Pinienkernen und Kürbiskernen verlängert. Danke

07.08.2018 19:01
Antworten
venoni

Ich muss zugeben, dass ich dein Rezept ein bisschen abgeändert habe - Ananas und Mais habe ich weg gelassen, dafür habe ich mit dem Fleisch und den Champignons eine Hand voll wilden Spargel kurz angebraten - und der Salat ist perfekt geworden! Ohne zu übertreiben, es ist vielleicht sogar für mich der beste Salat überhaupt :-) Ein Danke und ***** von mir

23.06.2017 20:46
Antworten
blume230

Ich habe den Salat jetzt schon 2 x gemacht - innerhalb einer Woche!! Habe auch das Dressing von Kalaen das gemacht - perfekt! Danke für das Rezept! Auch von mir volle Punktzahl. LG Angelika

19.09.2016 08:03
Antworten
-Honigtau-

So voll die Teller am Anfang waren, so leer waren sie am Ende. Habe die Mengen auf vier Personen angepasst und man wurde mehr als satt. Leider war unsere Ananas noch nicht reif genug, um sie mit in dem Salat zu verarbeiten. Hat aber trotzdem sehr gut geschmeckt. Für das Dressing habe ich mich nach den Angaben von Kalaen gerichtet und noch ein paar Kräuter untergemischt. 5 Sterne von mir. Danke für das tolle Rezept.

08.07.2015 10:56
Antworten
Kalaen

Das Rezept ausprobiert an einem sehr heissen Sommertag und es schmeckt wunderbar! :) Ich habe für die Sosse eine italienische Kräuermischung verwendet, aber keine Fertigsosse aus der Packung (wie solche, die es von Kn**r gibt als Beispiel) verwendet, dafür aber der Sosse einen kleinen Schuss der Flüssigkeit von den Ananas aus der Dose dazu gegeben. Herrlich! Für die Sosse an sich habe folgende Mengenangabe verwendet: 3 El Olivenöl 1-1.5 EL Balsamico 1 EL Senf 1-1.5 TL Honig Salz, Pfeffer Es ist wirklich ausprobieren gefragt, manche mögen es eher sauerer, andere lieber milder und "süsser" :) Daumen hoch für dieses tolle Rezept, vielen Dank! Lg Lia

10.07.2013 20:26
Antworten
yddet59

Habe den Salat für unser heuriges Sommerfest gemacht, der kam soooooo gut an, dass alle das rezept wollten. Habe nur die Gurke weggelassen, weil ich kein Gurkenfan bin. Danke für das tolle Rezept !!!

14.07.2012 09:26
Antworten
Piemontkirsche2011

Habe das Hähnchenbrustfilet schön in Knoblauch angebraten und auf den Salat gegeben, hat ganz herrlich geschmecht!!! Nicht ganz billig, aber ein tolles Essen!!!!!

19.02.2012 00:09
Antworten