Bewertung
(6) Ø4,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.03.2011
gespeichert: 284 (0)*
gedruckt: 1.951 (8)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.06.2006
22 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Yufka-Teigblätter
200 g Feta-Käse
2 EL Petersilie, gehackt
200 ml Sahne
200 ml Milch, 1,5 % Fett
200 ml Mineralwasser
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Milch, Sahne, Wasser und das Ei gut verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Paprikapulver würzen. Den Käse zerbröseln und mit der Petersilie mischen.

Die Yufka-Blätter sind in der Regel in einer 500 g Packung, die meist 3 große Yufka-Blätter enthält. Die Packung öffnen und die Yufka-Blätter vorsichtig herausholen und vorsichtig auseinander nehmen, da sie schnell reißen.

Die erste Schicht Yufka-Blätter in eine runde oder eckige Auflaufform legen, die Ränder nach außen überlappen lassen. Die zweite Schicht Yufka in die Auflaufform legen, dabei nicht glatt, sondern möglichst bewusst "gekräuselt", sodass es uneben ist. Darauf nun den gesamten Käse verteilen. Die Hälfte der Sahne-Milch-Mineralwasser-Mischung gleichmäßig darauf verteilen. Die dritte Schicht Yufka darauf legen, nicht gekräuselt, sondern glatt. Die überlappenden Yufka-Blätter über den Rest klappen.
Die restliche Sahne-Mischung nun gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

In den heißen Backofen schieben und goldgelb backen. Der Teig geht richtig schön auf. Nach dem Abkühlen geht er wieder runter, soll aber so sein.

Nach dem Backen aus dem Backofen holen und mit einem sauberen Tuch abdecken und auskühlen lassen.
Bevor der Börek ausgekühlt ist, kann es innen noch etwas matschig sein, das legt sich aber.