Risotto mit Kürbis


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Risotto alla zucca

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 13.01.2008 577 kcal



Zutaten

für
200 g Kürbisfleisch
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
6 EL Olivenöl
¼ Liter Brühe
200 g Reis (Rundkornreis)
Cayennepfeffer
100 g Parmesan
125 ml Wein, weiß

Nährwerte pro Portion

kcal
577
Eiweiß
16,87 g
Fett
26,18 g
Kohlenhydr.
61,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Fruchtfleisch aus der Schale nehmen und in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln in Würfel schneiden. Die 4 - 6 Knoblauchzehen sehr fein hacken. Das Olivenöl in einem breiten Topf zerlaufen lassen und die Frühlingszwiebel und den Knoblauch darin bei milder Hitze glasig dünsten. Zwiebel und Knoblauch sollen zusammen mit dem Kürbisfleisch ganz sanft gar gedünstet werden.
Ist das Gemüse gar, den Reis dazugeben und kräftig rundum mitdünsten, bis die Reiskörner ebenfalls glasig sind. Dann ein wenig Brühe angießen und gut umrühren. 1/8 l Wein, 1 Prise Cayennepfeffer und eine Prise Salz hinzugeben und nach und nach die Brühe angießen. Etwa 25 - 30 Minuten quellen lassen. Mit Parmesan überstreuen und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Haubndaucher

Servus. Wir haben festgestellt das Risotto viel Würze verträgt. Muss man nicht sparsam sein. Geschmeckt hat das Ganze fabelhaft. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

28.10.2019 20:32
Antworten
Debby22

Es ist die beste Risotto, das ich je gemacht habe. Mal was anders. Ich liebe das Rezept. Danke

18.11.2015 09:35
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe auch vor kurzem dein Risotto gekocht. Die Kürbiswürfel sowie die Frühlingszwiebeln, ich habe etwas weniger genommen, hatte ich erst nach einer Weile zum Reis gegeben. So blieb der Kürbis noch bissfest und das Risotto war richtig richtig lecker. Das gibt es sicher immer wieder! Ach ja, ein Stückchen Butter kommt bei mir auch immer noch dazu. :-) Grüße Goerti

23.01.2015 20:43
Antworten
Libeth

Super lecker Sogar meinem Sohn und meinem Enkelsohn, die Beide keinen Reis mögen hat es geschmeckt. Ich hatte keine Frühlingszwiebeln und hab statt dessen Schalotten genommen. Habe auch nur 2 Knoblauchzehen verwendet, da mein Sohn noch weg musste. Es hat trotzdem suuper lecker geschmeckt Danke für das leckere Rezept

31.08.2011 22:34
Antworten
1986Sienna

Eine gute Idee, hat mir gut geschmeckt. Meinem Freund auch :) Ich hatte noch Rotwein vom Vortag übrig und habe es damit gemacht. Geschmacklich super, allerdings hatte sich damit dann der Reis rosa verfärbt was sehr 'interessant' aussah ;)

11.03.2009 12:42
Antworten
Ana-Cristine

so jetzt musste ich doch sofort schreiben: ES WAR EIN VOLLER ERFOLG!!!!!!!! Meine Kinder sind begeistert. Vielen Dank für eine tolles neues Familienrezept.

21.09.2008 11:34
Antworten
Ana-Cristine

also ich bin soeben dabei das Risotto zu kochen. Leider hatte ich doch keine Frühlingszwiebeln daheim, also habe ich Schalotten genommen. Mal schauen wie es schmecken wird. Riechen tut es schon mal sehr lecker und ich glaube meine Kinder (7,4, und 1 Jahr) werden es sehr gerne essen, sie lieben auch Steinpilzrisotto und natürlich auch Kürbissuppe dann wird diese Kombination von Risotto und Kürbis bestimmt gut ankommen. Leider ist mein Mann mit DigiCam unterwegs heute, also kann ich leider kein Foto machen. Vielen Dank für das Rezept. Das Gemüse sollte schon vorweg gekocht werden!

21.09.2008 11:05
Antworten
maggie03

Hallo Angelika, ich hab gerade Dein Rezept entdeckt. Nachdem jetzt ja nicht Kürbiszeit ist konnte ich es noch nicht testen. Aber ich hab mal eine Frage gleich vorweg. Ist ein ganzer Bund Frühlingszwiebeln nicht ziemlich viel. Das ist ja fast mehr als Kürbis. Ich hab das Risotto alla zucca bei Brunetti (dem Commisario aus Venedig) gelesen. Da stehen ja immer keine genauen Angaben, aber von Frühlingszwiebeln stand da gar nichts. Seine Frau gibt am Schluß noch einen Kleks Butter rein und reibt oben drüber frischen Ingwer. Das stelle ich mir lecker vor zu Kürbis. Dann könnte man die Frühlingszwiebeln doch sicher reduzieren oder soll ich sie ganz weglassen? Was meinst Du? Verträgt sich Frühlingszwiebel und Ingwer? Und warum muss das Gemüse schon gar sein und dann mit dem Reis nochmal 25 - 30 Min. kochen? Ist das normal bei Risotto? Würde mich feuen, wenn Du mir weiterhelfen könntest, damit ich zur Kürbiszeit dann gleich loslegen kann. Maggie03

31.03.2008 13:29
Antworten