Lammfilet mit Granatapfel - Kirschsauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

festlich und exotisch

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.03.2011



Zutaten

für
4 Filet(s) (Lammfilets, je 70 g)
1 TL Pfeffer
1 Bund Thymian, frischer
2 EL Olivenöl
1 EL Pinienkerne
½ Granatapfel
200 ml Kirschsaft
1 TL Oregano, getrocknet
2 EL Grenadine
½ TL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Lammfilets von Haut und Fett befreien, trocken tupfen. Den Thymian abspülen und trocken schütteln. 4 kleine Zweige beiseitelegen. Die restlichen Thymianblättchen abstreifen. Die Hälfte fein hacken, mit 1/2 TL Pfeffer und 1 EL Öl mischen. Die Lammfilets darin ca. 30 Min. marinieren.

Währenddessen die Pinienkerne in einer Pfanne rösten. Ca. 3 EL Granatapfelkerne aus der Frucht lösen. 3 EL Kirschsaft mit Speisestärke verrühren und beiseitestellen. Den restlichen Saft mit 1/2 TL grünem Pfeffer, Oregano und Granatapfelsirup erhitzen und 10 Min. köcheln lassen.

Die angerührte Stärke in den Saft rühren, die Sauce 1 - 2 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die Sauce durch ein Sieb passieren, mit Zucker abschmecken. Die Granatapfelkerne und Thymianblättchen zugeben.

Die Lammfilets im restlichen Öl von jeder Seite ca. 2 Min. braten, herausnehmen und kurz ruhen lassen. Das Fleisch schräg aufschneiden, salzen und pfeffern. Mit der Sauce anrichten. Mit gerösteten Pinienkernen bestreuen und mit Thymianzweigen dekorieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hasantje

Ist in dem Rezept Pfeffer gemahlen oder Körner gemeint?

17.10.2018 15:53
Antworten
MoniRigatoni

Hallo, das ich alle glücklich machen konnte, habe ich das Lammfilet gegen Entenbrustfilet ausgetauscht.Die Sauce habe ich genau nach Rezept gekocht und sie war mehr als köstlich..............besser gesagt göttlich! Als Beilage habe ich kleine Reiberdatschi und einen fruchtigen Rotkohl dazu gemacht.Wie oben schon geschrieben kann ich mir ein rosa gebratenes Rinderfilet am Stück auch sehr gut dazu vorstellen. Vielen lieben Dank für diese fantastische Idee Bild wurde hochgeladen LG Monika

01.01.2018 16:26
Antworten
Hochfeldmaus

Sehr lecker und ein tolles Weihnachtsrezept. Da meine Familie nicht so gerne Lamm macht, habe ich Rinderfilet genommen und dieses im Ofen mit der Niedergarmethode gegart. So war es auch entspannter zuzubereiten. Die Soße war ein Gedicht und passte perfekt. Habe noch ein paar Sauerkirschen untergemischt. Alle waren begeistert, dazu gab es Rotkohl mit Datteln und Zimt und Kartoffel-Pastnaken-Püree. Lecker!

05.01.2017 01:09
Antworten
schinkenröllchen13

Hallo, guten Abend, Wir hatten das Rezept Heilig Abend. Dazu gab es Bohnenbündel und Kroketten. 5***** für dieses Rezept. Es war der Hammer. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG schinkenröllchen13

29.12.2014 23:30
Antworten
kaliorexi

Hallo, wir haben das Lamfilet einmal mit normalem Reis, Reispilaw (je nach Geschmack) und Rosmarinkartoffeln im Backofen als Beilage gegessen. Ich hoffe die Anregungen helfen weiter :)

12.09.2011 21:55
Antworten
luremi

Ich will dein Rezept am WE ausprobieren. Was hast du dazu gereicht?

11.09.2011 22:45
Antworten