Lebkuchen "Nürnberger Art"


Rezept speichern  Speichern

kommen den original Nürnberger Lebkuchen sehr nah

Durchschnittliche Bewertung: 4.7
 (55 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 28.03.2011



Zutaten

für
100 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Mandel(n), gemahlen
50 g Walnüsse, gemahlen
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
50 g Zitronat
50 g Orangeat
50 g Mehl
1 TL Backpulver
2 TL Zimtpulver
1 Msp. Muskat
1 Msp. Kardamom
1 Msp. Nelkenpulver
1 Eigelb
5 Eiweiß
n. B. Oblaten (75 mm)
n. B. Kuvertüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 17 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 17 Minuten
Alle Zutaten bis auf das Eiweiß gut vermischen. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Lebkuchenmasse heben. In die Mitte jeder Oblate einen gut gehäuften Esslöffel der Masse setzen.

Die Oblaten in einem Abstand von ca. 3 cm auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und bei ca. 170°C für 17 Minuten backen. Es ist wichtig, den Abstand einzuhalten, da die Lebkuchenmasse noch verläuft und die Lebkuchen zusammenkleben können.

Nach dem Backen die Lebkuchen mit dem Backpapier auf einen Gitterrost ziehen und etwas auskühlen lassen (ca. 5 Minuten). Die ausgekühlten Lebkuchen mit Kuvertüre bestreichen. Auf dem Backpapier ganz auskühlen lassen.

Tipp: Sollten die Lebkuchen beim Backen zusammengelaufen sein, kann man sie, solange sie noch heiß sind, gut mit einem Löffel trennen und im Form bringen.

Die Lebkuchen kleben auf dem Backpapier fest. Keine Angst, sie lassen sich nach dem Abkühlen gut vom Papier lösen. Diesen Effekt mach ich mir jedoch zunutze, da sich die festgeklebten Lebkuchen auf dem Backpapier super mit der Kuvertüre bestreichen lassen, ohne hin und her zu rutschen.

Die mit Kuvertüre bestrichenen Lebkuchen halten sich lange bis nach Weihnachten. Wie lange, kann ich nicht sagen, da sie bei uns meistens Weihnachten nicht erleben. Die Lebkuchen ohne Kuvertüre trocknen jedoch schnell aus und sollten schnell verzehrt werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

esrakunde

sehr sehr LECKER danke für das renzept

10.01.2021 11:56
Antworten
yatasgirl

Hallo Sehr leckere Lebkuchen. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

06.01.2021 15:52
Antworten
lotta17

Einfach perfekt! Für das nächste mal noch etwas Kardamom und Kakao und etwas weniger Zucker! Lecker, fluffig und saftig!

22.12.2020 21:55
Antworten
Inselfan04

Mega lecker und schnell gemacht. Ich nehme immer 4 ganze Eier, 2 Eiweiß schlage ich steif, der Rest der Eier kommt direkt in den Teig. Dadurch habe ich kein Eiweiß übrig.

05.12.2020 17:42
Antworten
lonely_28

Haselnuesse sind bei uns Hier in Indonesien sehr teuer. Kann mann mit den anderen Nuessen wie zB. Erdnusse oder Cashewnuesse ersetzen?

04.12.2020 17:37
Antworten
Holli_Holunder

Klasse Rezept! Ich habe aber nur jeweils die Hälfte vom Citronat und Orangeat genommen und es durch gehackte Mandeln ersetzt. Dieses Rezept kommt in meiner Umgebung sehr gut an :)

26.12.2013 13:53
Antworten
rescue

Schön, dass das Rezept so gut bei Euch ankommt :-) Ein Tipp zum Citronat/Orangeat: Wenn Dir die Stücke zu groß sind (mir geht es so) mische sie mit etwas von den gemahlenen Nüsse. So können sie nicht verkleben und Du kannst sie ganz leicht mit dem Zauberstabestab o.ä. weiter zerkleinern.

26.12.2013 17:16
Antworten
wolle123

Ich war auf der Suche nach einem leckeren Lebkuchenrezept, heute gebacken... und ich bin begeistert, schmecken sehr gut und sich wunderbar weich. Vielen Dank! Das wird sicher noch ein paar mal bis Weihnachten gebacken!

08.11.2013 22:03
Antworten
4_Vs

Sagenhaft. Meine ersten Lebkuchen, ich Brauch kein weiteres rezept probieren....

23.12.2012 15:47
Antworten
rescue

Freud mich, dass sie Dir schmecken :-)

23.12.2012 19:11
Antworten