Zarte Kalmarzöpfe aus der Fritteuse oder Pfanne

Zarte Kalmarzöpfe aus der Fritteuse oder Pfanne

Rezept speichern  Speichern

Tintenfisch - Ärmchen, lecker und zart

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 26.03.2011



Zutaten

für
300 g Kalmar(e) (Kalmarzöpfe - die Ärmchen von Tintenfischen)
200 ml Apfelwein oder anderen Wein
1 m.-große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
400 ml Wasser
2 TL Salz, nach Geschmack
2 Prisen Pfeffer
2 EL Olivenöl
n. B. Fett zum Frittieren oder Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Kalmarzöpfe gut waschen. Für frittierte Zöpfe können diese komplett benutzt werden, für die Pfanne sollten sie halbiert werden, sodass sie von beiden Seiten gebraten werden können (ein Zopf ist so eine Art Ring mit mehreren Ärmchen dran, also den Ring halbieren).

Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken. Das Olivenöl in einem nicht zu weiten Topf erhitzen, die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen. Den Apfelwein angießen und so viel Wasser dazugeben, dass die Zöpfe genügend Platz haben (die Zöpfe müssen bedeckt sein), aufkochen lassen. Mit Salz abschmecken, ruhig 2 TL Salz verwenden, ist aber Geschmackssache.

Die Kalmarzöpfe dazugeben, aufkochen lassen, bei kleiner Wärmezufuhr 1 Stunde kochen lassen. Die Zöpfe herausnehmen und in einem Sieb abtropfen lassen. Sie sind nun relativ weich, können auch so verzehrt werden.

Gut abgetrocknet können sie nun frittiert oder in einer Pfanne gebraten werden. Auch ein leckerer Meeresfrüchtesalat kann nun zubereitet werden, einfach rohe Zwiebelringe dazu und etwas Essig-Öl oder ein Dressing nach Gusto …

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

killozap

Das muss ich mal ausprobieren ...

20.07.2012 20:13
Antworten
Artimos

Eine gute Anregung zum Thema - allein schon weil ich erst Kalmarzöpfe gekauft hatte und dann wissen wollte, was man damit so machen kann ;) Habe das ganze Rezept aber ziemlich umgestaltet (als Pastasoße): - die Zöpfe in kleine Stücke geschnitten - Rotwein statt Apfelwein - nur 1 TL Salz - 1 Zimtstange und 2 Loorbeerblätter dazu gegeben - 15 Minuten vor Schluss eine Dose Tomaten zugefügt - am Ende währenddessen gekochte Nudeln unterrühren Gibt eine cremige Soße mit süßem Touch, so wie ich es aus griechischer (türkischer, arabischer) Küche kenne und liebe.

20.07.2012 19:16
Antworten