Piroggen


Rezept speichern  Speichern

für 14 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.03.2011



Zutaten

für
1 EL Fett
4 Ei(er)
250 g Mehl
500 g Quark
100 g Semmelmehl
Prise(n) Salz und Pfeffer
2 Becher Sahne
1 Glas Heidelbeeren, 850 ml
Zucker
Stärkemehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Aus dem Mehl, Eiern und Fett einen geschmeidigen Nudelteig kneten. Ausrollen und den Teig etwas ruhen lassen.
Ein pikante Füllung aus Quark, Ei und Paniermehl mischen mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Aus dem Nudelteig kleine Teigtaschen formen, Quarkmasse auf die Teigtaschen verteilen, anschließend Teigtaschen durch zusammendrücken verschließen. Die Teigtaschen müssen vollständig verschlossen sein, sonst läuft die Füllung aus.
Fertige Teigtaschen im kochenden Salzwasser ziehen lassen, bis sie wieder an die Oberfläche schwimmen. Piroggen abschöpfen und in eine offene (Glas)-Auflaufform legen mit Sahne übergießen und bei ca. 200 °C in den Backofen geben.
Sobald die Sahne anfängt Blasen zuschlagen (ca. 15- 20 Min.) Piroggen herausnehmen und servieren.

Piroggen können sowohl mit einer süßen Beilage oder kräftigen Beilage serviert werden.

Süße Variante:
1 Glas Heidelbeeren in einem Topf erwärmen und mit Zucker und etwa Stärkemehl andicken (je nach Geschmack mehr oder weniger Zucker und Stärkemehl). Piroggen mit Heidelbeeren übergießen etwas Sahne und Zucker dazu (je nach Geschmack).

Kräftig Variante:
Pirogen mit Gulasch oder Sauerkraut servieren.

Tipp:
Übrig gebliebene Piroggen können später aufgeschnitten werden und in Butter angebraten werden, ein Gedicht.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wiesnase11

toll wieviel Eier braucht man insgesamt 5 ??? also 4 fuer den Nudelteig und 1 fuer die Quarkmasse? habe noch Petersilie in den Quark geschnitten

06.03.2014 07:04
Antworten