Zitronenkuchen mit Safran


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 25.03.2011 352 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
3 Ei(er)
4 Eigelb
100 g Mehl
250 g Zucker
1 Prise(n) Salz
2 cl Orangenlikör
1 EL Zitronensaft
1 TL Backpulver
100 g Speisestärke
100 g Mandel(n), gemahlene
1 Msp. Safran
1 Zitrone(n), die abgeriebene Schale und den Saft davon
Fett, für die Form
1 EL Semmelbrösel
200 g Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Butter in einer Schüssel schaumig rühren, dabei nach und nach die Eier, das Eigelb und einige Löffel Mehl unterrühren.
Den Zucker, Salz, Orangenlikör und 1 EL Zitronensaft hinzufügen und so lange rühren, bis eine schaumige Masse entstanden ist.
Das restliche Mehl und das Backpulver miteinander sieben und einrühren. Die Speisestärke und die Mandeln gut untermischen und den Safran und die abgeriebene Schale der Zitrone zufügen.

Eine Napfkuchenform ausfetten und mit den Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 1 Stunde backen.

Den Puderzucker mit dem Saft der Zitrone zu einer dicken Glasur verrühren.

Den Kuchen aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen, mit der Glasur bestreichen und erkalten lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Genny1984

Lecker, habe das ganze mit Blutorange zu Ostern gemacht! Beim nächsten mal würde ich das Eiweiß separat schlagen und unterheben, um den Kuch noch lockerer zu machen. Danke für das schöne Rezept!

01.04.2018 08:55
Antworten
katsching

Habe dieses Rezept nachgebacken und bin ganz begeistert! Der Safran kommt sehr gut zur Geltung! Die Mandeln habe ich weggelassen, da sie mir nicht so sehr schmecken. Vielen Dank für den Vorschlag!

27.02.2013 14:05
Antworten