Aufstrich
einfach
kalt
Ostern
Resteverwertung
Schnell
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sardinen - Eiaufstrich

Verwertung von Ostereiern

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 20.03.2004



Zutaten

für
3 Ei(er), hart gekocht
1 kleine Zwiebel(n)
3 Gurke(n) (Essiggurkerl)
2 EL saure Sahne
1 Dose/n Sardinen, in Öl
Salz
Pfeffer
Kräuter der Provence

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zwiebel, Essiggurken und Eier fein hacken. Die Sardinen abtropfen lassen und zerkleinern und alles gut vermischen. Soviel saure Sahne dazugeben, dass der Aufstrich streichfähig wird. Mit Kräutern der Provence, Salz und Pfeffer abschmecken.
Wenn man den Aufstrich in der Küchenmaschine macht, bitte nicht zu fein mixen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mampsti365

sehr sehr gut :) und so einfach Ich habe die Zutaten auch klein geschnitten und die Eidotter und die Sardinen einfach mit der Gabel zerdrückt. Nachdem wir gerne scharf essen, kam noch ein wenig Sambal dazu und es hat perfekt geschmeckt.

09.08.2017 18:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr, sehr fein. Habe einfach Sardinen und Eier mit der Gabel zerquetscht und die Zwiebel und Gürkchen mit dem Messer gehackt. Danke für das Rezept. LG

13.05.2016 09:12
Antworten
blue_tinkerbell

Nee, watt lecker...... habe mich nie an "Sardinen" getraut..... ist das ein toller Geschmack, vielen Dank dafür..... gibts auf alle Fälle öfter!!! Eine super Alternative zu Wurst/Aufschnitt/sonstiges!!!

20.08.2015 15:28
Antworten
FrauMausE

Hallo, ich habe diesen Aufstrich nun schon zweimal zubereitet - einmal mit Kräutern, einmal ohne. Ohne Kräuter schmeckte er fast noch besser. Ich habe die nur Hälfte der Zutaten püriert - die Konsistenz war perfekt. Ein Fünf-Sterne-Aufstrich! LG FrauMausE

25.08.2010 12:26
Antworten
fraukochlöffel

Das Rezept ist sehr gut. Hab noch ein paar Spritzer Zitrone dazugegeben. Kalorien-Spar-Tipp: Wenn man alles in der Küchenmaschine püriert, braucht man eigentlich gar keine saure Sahne. Der Aufstrich ist schon so sehr cremig. Lg, fraukochlöffel

06.02.2008 17:38
Antworten
chefkoch58

Danke für das flotte und sehr gute Rezept Josef

21.11.2007 09:03
Antworten
katze-gisi

hallo gestern am abend gabs deinen sardinen-eiaufstrich,der war mega lecker.das nächste mal werd ich ihn mir thunfisch ausprobieren. lg katze gisi

03.03.2007 08:19
Antworten
masu

Hallo Katja! Thunfischaufstrich kann man natürlich genauso machen. Bei Thunfisch ohne Öl braucht man dann aber etwas mehr saure Sahne, damit das Ganze streichfähig wird. Liebe Grüße Masu

29.03.2005 15:27
Antworten
schleifhexe

Hört sich gut an; geht das auch mit Thunfisch ohne Öl? LG, Katja

25.03.2005 07:15
Antworten
Mariatoni

Ein leckerer Brotaufstrich! Ich bereite ihn aber keinesfalls in der Küchenmaschine, ich schneide alles mit dem Messer, damit man noch sieht, was drin ist. LG, Mariatoni

13.05.2004 17:17
Antworten