Rucola - Nuss Pesto


Rezept speichern  Speichern

Raffinierte Sauce zu Pasta

Durchschnittliche Bewertung: 3.73
 (60 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.03.2004 320 kcal



Zutaten

für
125 g Rucola
1 Zehe/n Knoblauch
50 g Walnüsse
100 ml Olivenöl
Meersalz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
320
Eiweiß
2,88 g
Fett
34,05 g
Kohlenhydr.
1,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Rucola grob schneiden. Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Rucola, 50 g Walnüsse und Knoblauch mit etwas grobem Meersalz fein pürieren, dabei nach und nach Olivenöl zugeben. Salzen und pfeffern und so lange rühren, bis das Pesto cremig wird.
Ist es zu dickflüssig, einfach etwas Nudelwasser zugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrxxxtrinity

Ist gewöhnungsbedürftig, weil bitter. Mag bestimmt nicht jeder, aber ist mal was anderes als das ewige Basilikum Pesto.

21.06.2020 14:05
Antworten
Al_Pacino

Hallo, Danke erstmal für das Rezept. Das Ganze hatte bei mir leider eine bittere Note, was aber ganz klar am Rucola lag. Ich habe dann noch eine Prise braunen Zucker und einen Schuss Honig dazu gegeben wodurch das Pesto so geworden ist wie ich es mir vorgestellt hab. Sehr lecker, etwas herb aber keineswegs mehr bitter. Viele Grüße Axatem

18.07.2018 19:26
Antworten
Shailam

Ich bin total begeistert von diesem Pesto, gerade weil der Rucola etwas bitter ist. Dadurch bekommt das Pesto noch mal eine andere Note als andere Pestos.

16.07.2018 20:15
Antworten
DolceVita4456

Nach dem Waschen habe ich vom Rucola alle Stiele abgeschnitten, weil es ja heißt, dass das Pesto durch die Stiele gerne bitter wird. Ich habe Walnüsse und Pinienkerne ganz leicht angeröstet. Den Rucola habe ich zuerst mit etwas Gemüsebrühe püriert und dann die restlichen Zutaten dazugegeben. Leider war das Pesto unglaublich bitter. Ich habe dann etwas süße Sahne dazugegeben, das hat ein bisschen geholfen. Lecker war es trotzdem nicht. Schade. Ich bewerte das Pesto aber nicht, da die Rezepteinstellerin ja nichts dafür kann, dass der Rucola so bitter war. Ich habe mir überlegt, ob man den Rucola vielleicht blanchieren könnte? Vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit? LG DolceVita

19.06.2017 14:51
Antworten
Kathleen-Trocha

Als wir das Rezept nachgekocht hatten war es auch ungenießbar. Durch das Hinzufügen von Parmesan und Kokosmilch war es wirklich genial. Das solltet ihr unbedingt ausprobieren :)

30.05.2017 12:24
Antworten
felix5

Probiert doch mal gleich viel Basilikum wie Rucola, gleich viel geröstete Pinienkerne und Mandeln. dazu 2 in öl und Knoblauch eingelegte Tomaten. buon lavoro ;-)

04.04.2004 22:06
Antworten
christine123

Hallo Birte, irgendwie ist der falsche Kommentar zu diesem Rezept angekommen, sorry. Das Pesto hab ich nämlich gestern schon gemacht und es schemckt sehr lecker. Danke für das Rezept! Kam wie gerufen! Ich liebe Rucola, v. a. in Verbindung mit Knofi (da hab ich ehrlich gesagt aber die doppelte Menge genommen und statt Walnüssen Pinienkerne)! Grüße Christine

22.03.2004 14:51
Antworten
christine123

Hi Caja, das hört sich ja verdammt lecker an. Wird heute gleich ausprobiert, hab noch welchen im Kühlschrank! Grüße Christine

22.03.2004 14:47
Antworten
Almi

Hi Birte Schnelles Pesto! Hast Du auch ne Variante mit zwei Grundzutaten? Ich fänd die Kombi Rucola/Basilico etwas besser, da ich finde, reine Rucolapestos schmecken immer a bisserl nach Gras... Aber das mit den Walnüssen werd ich mal ausprobieren. Ich nehm bisher immer (pssst geheim) Makadamias oder, wenn der Reichtum ausbricht, Pinienkerne, die vorher etwas angebraten wurden...das hebt den Geschmack Almi

21.03.2004 00:23
Antworten
Moeni2901

@almi Das Pesto schmeckt super, allerdings habe ich frischen Thymian mit rein genommen. Das war etwas ganz Interessantes und sehr lecker. Und PINIENKERNE gibt es verhältnismäßig güstig bei NETTO Lieben Gruß und danke fürs Rezept, Mona

02.06.2014 10:56
Antworten