Bewertung
(8) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.03.2011
gespeichert: 1.826 (1)*
gedruckt: 5.103 (15)*
verschickt: 30 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.06.2005
13.955 Beiträge (ø2,81/Tag)

Zutaten

500 g Magerquark
75 g Parmesan, fein gerieben
 n. B. Pfeffer
 n. B. Schabzigerklee, getrocknet, gemahlen
1 Handvoll Blüten, weiße (Gänseblümchen, weiße Taubnessel, Weißklee, Bärlauch, ...)
1 Handvoll Blüten, gelbe (Huflattich, Löwenzahn, Goldnessel, Raps, ...)
1 Handvoll Blüten, rötliche (Lungenkraut, Rotklee, rote Taubnessel, Oregano, ...)
1 Handvoll Blüten, bläuliche (Gundermann, kriechender Günsel, Gamander-Ehrenpreis, Borretsch, ...)
1 Handvoll Kräuter, kräftig grüne (Schnittlauch, Giersch, Rucola, Bärlauch, ...)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst den Magerquark gut abtropfen lassen - die Molke anderweitig verwenden. In der Zwischenzeit die Blüten verlesen, putzen, ggf. vorsichtig waschen/trocken tupfen, nach Farben getrennt die farbigen Blüten bzw. Blütenblätter aus den grünen Kelchen zupfen und ggf. grob hacken. Die Kräuter ebenfalls grob hacken. Alle 5 Farben auf Tellerchen oder so bereitstellen.

Dann den Quark mit dem Parmesan verrühren, nach Belieben abschmecken/würzen und in 5 Portionen teilen. Von jeder Portion per Teelöffel kleine Mengen abnehmen, in angefeuchteten Händen zur Kugel rollen und in den Blüten bzw. Kräutern rollen/wenden. Ggf. übrige Blüten und Kräuter als Bett auf eine Platte verteilen und die Bällchen darauf anrichten. Sind keine Blüten übrig, kann man auch einfach ganze Salat- oder Kräuterblätter als Bett verwenden.

Man kann selbstverständlich auch andere essbare Blüten verwenden - so z. B. Ackerstiefmütterchen, Frauenmantel, Gewürztagetes, Kapuzinerkresse, Klatschmohn, Königskerze, Kornblume, Malve, Obstbaumblüten, Ringelblume, Rosmarin, Salbei, Sauerklee, Schafgarbe, Schlüsselblume, Schnittlauch, Senf, Sonnenblume, Tausendschönchen, Thymian, Veilchen, Vergissmeinnicht, Wegwarte, Ysop o. ä.

Wer etwas Zeit sparen möchte, nimmt anstelle von Quark + Parmesan einfach etwa 500 g fertigen Frischkäse (pur oder Kräuter) - und rollt diesen als Bällchen in den Blüten.