Dips
Saucen
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Petra - Grillsoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 43 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.03.2004 310 kcal



Zutaten

für
200 g Tomatenmark
150 g Tomatenketchup
50 g Senf, scharfer
250 g Honig, heller
5 TL Kräuter der Provence
1 TL Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 EL Essig
1 EL Sojasauce
4 Zehe/n Knoblauch
¼ Liter Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
310
Eiweiß
1,41 g
Fett
23,16 g
Kohlenhydr.
24,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Tomatenmark mit Ketchup, Senf und Honig verrühren. Nun die Kräuter, Gewürze, Essig, Sojasoße, feingehackte Knoblauchzehen und Öl unterrühren.
Die Soße schmeckt auch als Beilage.
In einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahrt, hält sie sich viele Wochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Brutzelliesel

Wow,meeeeeeegalecker. Hab die Soße spontan zur Grillwurst mit Schmorzwiebeln gemacht. Mein Göga hat sich alle Finger geleckt. 5 Sterne von mir. Danke für dieses Hammerrezept👍 LG Claudia

19.09.2019 18:36
Antworten
RB1980

Sensationell! Das erste Mal bei einem Grillfest der Schule probiert und alle waren begeistert. Ich habe nur das ÖL etwas reduziert.

12.04.2019 12:12
Antworten
foxifiesta

Mein erster CK-Kommentar! Bin begeistert von der Soße! Super schnell im Mixer gemacht, Zutaten nicht zu außergewöhnlich und hält mit gekauften Grillsoßen locker mit! Habe nie Ketchup, daher nur Tomaten aus der Dose verwendet (ohne Saft) und viel weniger Öl, aber ich denke der Charakter des Rezepts blieb erhalten. Vielen Dank!

12.08.2018 09:08
Antworten
albert-a

Die Sauce ist wirklich klasse! Wir haben dunklen Balsamico-Essig verwendet und nur 2 Zehen Knoblauch. Ein perfektes Rezept, das sicher noch häufiger zubereitet wird!

31.12.2014 21:43
Antworten
gekochterHaspel

Hallo, zunächst DANKE für das Rezept - wir haben schon mehrfach die Soße zubereitet und mittlerweile den Knoblauchanteil auf 8 Zehen erhöht (gehackt; nicht zerdrückt) - darüber hinaus mit jeweils einer Prise Zitronenpfeffer und Cayennepfeffer getunt. Eignet sich fürs Marinieren von Fleisch und Gemüse oder halt einfach als Soße ;-) Gruß Haspel

18.07.2014 09:06
Antworten
Jeanny01

diese grillsoße ist bei uns mittlerweile standard und gehört zu jeder grillparty dazu. während der grillsaison mache ich sie jetzt immer auf vorrat, da sie sich im verschraubten glas wirklich gut hält. beim letzten mal haben wir den rest nach 3 wochen verzehrt und die soße war immer noch gut, schmeckte auch nicht alt oder so, d.h., sie hält sich wahrscheinlich auch noch länger. lg, jeanny01

20.06.2005 11:37
Antworten
Jeanny01

superleckeres sößchen, hatten wir gestern zum grillen. hat meiner meinung nach besser geschmeckt als eine gekaufte, wir waren total begeistert. da wir am nächsten freitag eine grillparty schmeissen, weiß ich jetzt schon, daß diese soße auf gar keinen fall fehlen wird. danke für das tolle rezept, ist auf jeden fall eine bereicherung für die nächste grillsaison :o) lg, jeanny01

25.04.2004 12:44
Antworten
fine

so ähnlich mariniere ich meine Spareribs! gruß, fine

22.03.2004 12:49
Antworten
FrauMeier

Sicher auch eine prima Soße zu Fleischfondue oder Steak, wird ganz bald ausprobiert! LG Ulla

20.03.2004 20:36
Antworten
Sylvi

Muß probiert werden. Gruß sylvi

20.03.2004 11:10
Antworten