Paprika - Reispfanne mit Pute


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

So schmeckt es mir am besten

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (151 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 22.03.2011 425 kcal



Zutaten

für
100 g Reis (Langkorn-)
240 g Putenbrust
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Tomatenmark
500 ml Gemüsebrühe
Paprikapulver, edelsüß
Paprikapulver, rosenscharf
2 TL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
425
Eiweiß
36,20 g
Fett
8,40 g
Kohlenhydr.
49,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Fleisch, Paprika und Zwiebel in mundgerechte Stücke schneiden. Öl in eine Pfanne geben, den Knoblauch direkt hinein pressen und mit dem Fleisch zusammen anbraten. Wer mehr Knoblauch mag, kann natürlich mehr hinein tun.

Die Paprika und Zwiebel dazugeben, etwas anbraten lassen, Tomatenmark zugeben, mit der Brühe ablöschen und den Reis dazugeben. Paprikapulver nach Geschmack dazugeben und nun so lange köcheln lassen, bis der Reis gar ist, dauert ca. 20-25 Minuten.

Je nach Gefühl kann man auch noch etwas Brühe nachgießen.

Dazu passt am besten ein grüner Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jenny291085

Hatte nach einer schnellen Reispfanne gesucht, da ich immoment nicht so viel Zeit habe, mit 13 Monate alten Wirbelwind und muss echt sagen Mega lecker... Hab nur ein wenig Creme Fin mit rein gemacht...sitze jetzt noch hierund ess den Rest kalt😂lieben Dank, fürs Rezept.... Wird es öfter geben

17.07.2022 20:47
Antworten
schneggLe95

Sehr leckeres Rezept, bei uns gab es Gurkensalat dazu. Werde ich wieder kochen

07.07.2022 18:42
Antworten
Hazel1705

Sehr leckeres Rezept. Kann die Kritik unter mir absolut nicht verstehen. Uns hat es sehr gut geschmeckt und wird es definitiv öfter geben

04.06.2022 12:21
Antworten
Tschausn40

Sorry, aber das schmeckt nicht gut. Habe mich bewusst ganz pinibel ans Rezept gehalten, aber das Ergebnis war alles andere als lecker.

20.05.2022 14:45
Antworten
akissa

Vielen Dank für das Rezept! Es war wirklich sehr lecker. Durch die Garzeit kann jeder für sich bestimmen, wie "soßig" es noch sein soll. Ein echt kalorienarmes und trotzdem gutes Rezept. Ist in mein Rezepte Buch aufgenommen. :-)

04.10.2021 21:38
Antworten
laurinili

Hallo, ganz fix gemacht und sehr lecker. Vielen Dank für deine Idee. LG Laurinili

21.09.2011 09:21
Antworten
LiliVanilli

Hallo Laudia, ich bin begeistert von so einem einfachen und leckeren Rezept, danke ! Beste Grüße LiliVanilli

05.07.2011 14:29
Antworten
s-fuechsle

... nochmal ich... Wann gibst du das Tomatenmark dazu? Im Rezept steht nämlich nichts... ;-) Ich habe überlegt, ob ich es mit anschwitzen oder in die Brühe geben soll. Habe mich dann für zweiteres entschieden. Liebe Grüße, s-fuechsle

23.05.2011 23:20
Antworten
Laudia

Hallo s-fuechsle, das habe ich wohl im Rezept vergessen, sorry... Also, manchmal schwitze ich es an oder gebe es in die Brühe, ich habe da geschmacklich noch keinen Unterschied festgestellt....................... *grins* Schön das es euch geschmeckt hat. LG Laudia

24.05.2011 10:11
Antworten
s-fuechsle

Hallo Laudia, dein Rezept habe ich gestern nachgekocht, für 4 Personen. Da ich nur 3 Paprika da hatte, habe ich noch etwas frischen Lauch mit angebraten. Es hat uns sehr gut geschmeckt & ich werde es sicherlich wieder kochen. Vielen Dank für dein Rezept! Liebe Grüße, s-fuechsle

23.05.2011 23:16
Antworten