Backen
Tarte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spinatkuchen mit gekochtem Schinken

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 19.03.2004



Zutaten

für
250 g Mehl
½ TL Salz
150 g Butter
3 EL Wasser
600 g Spinat, tiefgekühle
300 g Lauch
1 Bund Petersilie
200 g Schinken, gekochter
1 EL Öl
3 Zehe/n Knoblauch
4 Ei(er)
⅛ Liter Milch
125 g Schlagsahne
150 g Käse (geriebener Emmentaler)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Mehl, Salz und die Butter rasch verkneten. Dabei nach und nach Wasser dazugeben, bis der Teig gut zusammenhält. Zugedeckt kalt stellen, während die Füllung zubereitet wird.
Den Spinat zugedeckt antauen lassen. Den Lauch putzen und waschen, in kleine Ringe schneiden. Die Petersilie waschen und hacken. Den Schinken fein würfeln.
Den Lauch im Öl kurz anschwitzen. Den Knoblauch schälen und dazupressen. Den Spinat dazugeben und unter Rühren vollständig auftauen lassen. Einige Minuten köcheln lassen, bis die Feuchtigkeit zum größten Teil verdunstet ist. Vom Herd nehmen, Schinken und Petersilie untermengen und alles salzen und pfeffern.
Den Backofen auf 200° C vorheizen. Den Teig auf leicht bemehlter Fläche etwa 25 x 40 cm groß ausrollen. Eine etwa 15 x 30 cm große Auflaufform damit auskleiden, einen 4 cm hohen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, den Rand mit einem Streifen Alufolie befestigen. Auf mittlerer Schiene im Ofen etwa 20 min vorbacken.
Die Eier mit Milch, Sahne und Käse verrühren, leicht salzen und pfeffern. Den Boden aus dem Ofen nehmen, die Folie entfernen. Den Spinat und dann die Eiermilch darauf verteilen, alles noch etwa 30 min backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mehlkäfer

Zuerst: der Kuchen hat sehr gut geschmeckt! Ich habe ihn aber abgewandelt, denn die Zutaten waren schon da: statt Schinken 150g Rest von gegrilltem Biohuhn und etwas Parmaschinken, frischer Spinat, Gouda und weniger Lauch . Alles andere war vorhanden. Ich habe eine 26 er Kuchenform verwendet und (ohne Vorbacken) 30 Minuten bei 190° Unterhitze mit Umluft + 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen, perfekt . Mein Mann stellt ein Bild ein, da leider noch keines vorhanden ist. Danke für die Anregung!

04.12.2015 19:55
Antworten
melissa27

HAllo Angelika! Ist mit meinem Rezept identisch und kommt regelmäßig auf den Tisch. Ich lasse allerdings den Schinken weg (muß auch mal ohne Fleisch gehen!) und aus Bequemlichkeit spar ich mir sogar das Vor- bzw. Blindbacken. Ist ein ideales Sommeressen mit Salat oder im Winter als Beilage zu Schnitzel und Co. Tip: Nicht zu sparsam sein mit dem Salz, der Spinat verträgt das!! LG melissa27

24.10.2007 16:48
Antworten