Vegetarisch
Aufstrich
Frucht
Frühstück
Haltbarmachen
Weihnachten
Winter
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Weihnachtsmarmelade

Nur für Erwachsene

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.03.2011



Zutaten

für
0,2 Liter Apfelsaft, naturtrüb
4 Grapefruit(s)
6 Orange(n)
0,4 Liter Glühwein
1 Stange/n Zimt
2 Gewürznelke(n)
5 cl Sirup (Brombeer-, Grenadine- oder Holunder-)
n. B. Rum
500 g Gelierzucker, 2:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 25 Min. Gesamtzeit ca. 55 Min.
Grapefruit und Orangen auspressen und mit dem Apfelsaft dem Zimt und den Nelken aufkochen, ca 20 Min. auf kleiner Flamme köcheln lassen. Nun den Glühwein,den Sirup und den Rum zufügen, die Gesamtmenge soll jetzt ca. 1 Liter sein.
Alles abkühlen lassen. Ist die Mischung auf etwa Handwärme abgekühlt den Gelierzucker zugeben und alles unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Nelken und Zimtstange entfernen und abschmecken. Nach etwa 3 Minuten kann die Marmelade in vorher heiß ausgespülte Gläser abgefüllt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lilu1978

Hallo! Auf der Suche nach einem netten Mitbringsel bin ich auf Dein Rezept hier gestoßen. Und nachdem es bei mir immer schnell und einfach gehen soll, habe ich gestern das Gelee gekocht. Mit sehr gutem Erfolg :-) Allerdings habe ich die Menge der Grapefruits und der Orangen jeweils halbiert. Ich hatte aber auch sehr große Früchte. Ansonsten habe ich alles genauso gemacht, wie beschrieben. Den Rum habe ich weggelassen. Die runtergekochte Flüssigkeit, habe ich mit Glühwein wieder auf 1 Liter aufgefüllt :-) Also alles in allem, eine wirklich leckere Angelegenheit! Ach ja, ich habe aus dieser Menge genau 7 Gläser á 240 ml rausbekommen.

11.12.2012 08:41
Antworten