Zutaten

400 g Fischfilet(s), Seelachs etc., Tiefkühlware in Platten
200 ml Kokosmilch, Creola de Coco, cremig
1 große Zwiebel(n)
Paprikaschote(n), rot
1 Dose Aprikose(n), mit Fruchtmark (Abtropfgewicht ca. 250 g) gebraucht werden sowohl die Früchte als auch der Saft
1 EL Currypaste, rot
1 Stück(e) Palmzucker, (klein - ca. 1TL voll)
1 Spritzer Zitronensaft
2 EL Curry
 etwas Salz, für den Fisch
 etwas Pfeffer, aus der Mühle
 etwas Paprikapulver, edelsüß
 etwas Öl, zum Anbraten der Zwiebel und der Paprika
 etwas Öl, zum Anbraten des Fisches
2 Handvoll Erbsen, TK oder anderes grünes Gemüse
1 EL Fischsauce, evtl. auch etwas mehr
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fischplatten auftauen lassen, dann in nicht zu kleine Würfel schneiden.
Zwiebel pellen und in kleine Würfelchen schneiden.
Aprikosen in einem Sieb abtropfen lassen - Saft aufheben, er wird noch gebraucht. Jede Aprikose in 4 Streifen schneiden.
Paprikaschote waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden.
Palmzucker sehr klein hacken oder schneiden.

Teller vorwärmen, um den Fisch warm zu halten.

Fischwürfel salzen und pfeffern und mit Paprikapulver bestreuen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fischwürfel darin anbraten. Warm stellen.

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen, Paprikastreifen etwas braten lassen, dann die Zwiebelwürfel dazu geben und glasig dünsten.
Die Currypaste zugeben und bei milder Hitze etwas mit anschmoren, dann mit der Kokosmilch und dem Aprikosen-Fruchtmark ablöschen. Fischsauce und Currypulver einrühren. Den Palmzucker zugeben und auflösen lassen. Fischwürfel zugeben und in der Sauce einige Minuten gar ziehen lassen.

Währenddessen die tiefgefrorenen Erbsen zugeben. Wenn sie aufgetaut sind, die Aprikosenstreifen dazu geben und nur noch warm werden lassen (nicht zerkochen lassen!)
Mit einem Spritzer Zitronensaft das Gericht abrunden.

Dazu passen Reis oder Salzkartoffeln.

Tipp:
Wenn die cremige Kokosmilch und die in Fruchtmark eingelegten Aprikosen verwendet werden, braucht die Sauce auch nicht angedickt zu werden!