Pikanter Hack - Schafskäseauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 18.03.2011



Zutaten

für
250 g Nudeln
Salzwasser
¼ Glas Peperoni aus dem Glas
2 kleine Zwiebel(n)
3 Ei(er)
½ Becher Sahne
½ TL Harissa - Paste
Salz und Pfeffer
500 g Hackfleisch vom Rind
250 g Schafskäse
100 g Champignons
½ Liter Milch
Öl
n. B. Käse (Gouda) zum Belegen
Chilipulver
Currypulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Nudeln wie gewohnt im Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln würfeln. Die Peperoni in feine Ringe schneiden und die Kerne entfernen. Den Schafskäse zerbröseln. Wer mag, kann ihn auch klein würfeln. Die Champignons in Scheiben schneiden, den Gouda reiben.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebeln anbraten, das Hack dazugeben und mitbraten, bis das Hack in kleine Krümel zerfallen ist. Die Champignons ebenfalls hinzugeben kurz mitbraten. Das Hack salzen, pfeffern und vom Herd nehmen. Den Schafskäse und die Peperoni ebenfalls in die Hackmischung geben und vermengen.

Die Nudeln abgießen und wieder in den Topf geben und mit der Hackmischung vermengen. In eine Auflaufform geben.

3 Eier, Sahne und Milch, Chili und Curry miteinander verrühren, salzen, pfeffern und einen Teelöffel Harissapaste hinzugeben. Die Milch über das Nudel-Hackgemisch geben. Die Milch sollte bis kurz unter die Oberfläche gehen. Sollte die Milch nicht reichen, einfach mehr Milch darauf gießen.

Den geriebenen Käse drüberstreuen und für ca. 40 Min. bei 180°C (Umluft) backen. Ein frischer Salat schmeckt toll dazu.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lipardia

Hallo, den Auflauf gab es grad zum Abendessen. War wirklich sehr lecker 😊 hab noch eine kleine Zucchini mit reingeschnibbelt. Gut das ich für 2Personen eine Familienportion gemacht habe😁 Lg

11.11.2018 20:11
Antworten
Bruce39

Hallo, ich mag nordafrikanische Küche sehr gern mit ihren Gewürzen und dasGericht passt sehr gut. Habe den Curry durch die Gewürzmischung "Cafe de Paris" ersetzt. Es lohnt sic hdie mal auszuprobieren. Den Schafskäse reibe ich immer mit einer Käsereibe dadurch hat er keine groben Stücke und lässt sich gut verteilen. Danke für das Rezept Bruce39

03.01.2016 12:52
Antworten
JaBB

Hallo. Ich habe das Rezept gestern ebenfalls ausprobiert - mit eingelegten Pepperoni und zwei Zehen Knoblauch - und fand es sehr lecker. Außerdem habe ich das Hackfleisch noch mit ein wenig edelsüßen Paprika gewürzt. Allerdings war die Menge der Flüssigkeit bei mir etwas zu großzügig bemessen, am Ende waren noch ca. 180ml der gewürzten Milch-Sahne-Ei-Mischung übrig. Aber das hängt wohl auch von der verwendeten Auflaufform (meine war 27x18cm und 5cm hoch) ab. Bei 200 Grad im normalen E-Herd (was bei 180 Grad Umluft ja allgemein abgeleitet wird) sind 40 Minuten auch etwas großzügig bemessen, ich denke dass 30-35 Minuten hier vollkommen ausreichen. Hat aber auf jeden Fall sehr gut geschmeckt, kann das Rezept absolut weiter empfehlen. LG JaBB

20.07.2014 12:28
Antworten
tempo0310

Ich habe das Rezept heute ausprobiert und wir waren begeistert. Sehr lecker! Abwandlung: Ich hab gehackten frischen Knoblauch mit zum Hack und den Zwiebeln gegeben und die Peperoni weggelassen (hatte keine). Tomatenmark (lt. Kommentar) auch dazu und auch noch Scharfmacher - Sambal Oelek in meinem Fall - an die Masse gegeben. Außerdem haben bei mir 30 Minuten im Ofen ausgereicht. Danke für die tolle Idee!

27.01.2013 17:51
Antworten
Kochfee_s

Ich hatte noch vergessen: Nach dem Braten von Zwiebeln und Hack gebe ich noch einen gehäuften Löffel Tomatenmark dazu.

21.03.2011 11:30
Antworten