Apfel - Rahm - Kuchen a la Mäusle


Rezept speichern  Speichern

Trennkost-Backrezept Kohlenhydrate

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 18.03.2011 3939 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Äpfel, süße/mürbe
100 g Butter, sehr weich
250 g Zucker, braun (Rohrohrzucker)
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
4 Eigelb
200 ml Sahne
1 TL, gestr. Zimt
250 g Dinkelmehl, fein
1 Pck. Weinsteinbackpulver
100 g Rosinen, (nach Belieben mehr oder ganz weglassen)
evtl. Wasser
Butter, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3939
Eiweiß
53,48 g
Fett
152,10 g
Kohlenhydr.
584,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Äpfel schälen, halbieren, vierteln, das Kernhaus entfernen, die Viertel nochmals längs halbieren, in kleine Stückchen schneiden (Nettogewicht = etwa 500 g).

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
In eine Springform (26 cm Durchmesser) Backpapier in den Boden einspannen. Den Rand gut mit Butter ausstreichen.

Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker, den Eigelben und dem Salz gut verrühren.
Die Sahne dazu geben und kräftig weiterrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Das Dinkelmehl mit dem Weinsteinbackpulver und dem Zimt mischen und zügig unterrühren, bis alles einen geschmeidigen Teig ergibt. Evtl. noch einen "Schluck" Wasser dazu geben.
Dann die Apfelstückchen und die Rosinen unterheben und den Teig in die vorbereitete Form füllen. Glatt streichen und dabei die herausstehenden Apfelstückchen in den Teig drücken.

Etwa 45 bis 50 Minuten backen (Stäbchenprobe) - evtl. mit Alufolie abdecken.

Mit geschlagener ungesüßter Sahne servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiffi3

Ich hatte noch Äpfel und Sahne übrig und den Kuchen ausprobiert. Er hat uns sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept!

29.12.2019 20:52
Antworten
Modahni

Dann werde ich noch mal schauen. Habe bald Geburtstag....und dann wollen wir mal schauen, was die "Sippe" :) zu gesundem Kuchen sagt. Werde dann berichten. Vielen Dank.

08.03.2012 10:08
Antworten
CocaColaMaus

Hallihallo, bei Rewe kauf ich's Weinsteinbackpulver immer. Es gibt auch die teuerere Variante bei Edeka. Und natürlich ist's auch im Bio-Supermarkt erhältlich. Grüßle s'Mäusle :-)

07.03.2012 18:52
Antworten
Modahni

Und bekomme ich dieses Weinsteinbackpulver normal in jedem Geschäft? Habe gestern mal geschaut....aber nix... :(

07.03.2012 13:53
Antworten
CocaColaMaus

Hallihallo Anja, Weinsteinbackpulver ist Backpulver ohne Phosphat. Es kann bei normalem Backpulver passieren, dass man/frau ein "stumpfes/pelziges" Gefühl im Mund und auf den Zähnen beim Essen bekommt. Es muss keineswegs Dinkelmehl sein, kannst auch Weizenmehl nehmen. Grüßle s'Mäusle :-)

07.03.2012 07:54
Antworten
Modahni

Hallo Mäusle... was ist Weinsteinbackpulver? Und muss es Dinkelmehl sein? Lieben Gruß Anja

06.03.2012 10:51
Antworten