Gebratener Kohlrabi


Rezept speichern  Speichern

mit Spiegeleiern

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 17.03.2011 405 kcal



Zutaten

für
3 Knolle/n Kohlrabi, mit dem zarten Grün
1 m.-große Zwiebel(n)
120 g Schinken, gewürfelt
1 EL Öl, (Distelöl)
2 Prisen Muskat
n. B. Salz und Pfeffer, aus den Mühle
2 Ei(er), XL

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Kohlrabi schälen (das zarte Grün aufbewahren), in kleine Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne mit einem EL Distelöl braten.

Die Zwiebel enthäuten und ebenfalls in feine Würfel schneiden und mit dem Schinken nach ca. 10 Min. zu dem Kohlrabi-Gemüse geben und bei mittlerer Hitze weiter braten, gelegentlich wenden.

Das Kohlrabigrün fein hacken. Die Eier in einer anderen Pfanne zu Spiegeleiern braten.

Das Kohlrabi-Gemüse mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.

Die Spiegeleier mit dem Kohlrabigemüse und mit dem Kohlrabigrün bestreuen.

Dazu passen Folien- oder Salzkartoffeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, dein gebratener Kohlrabi ist ja sowas von lecker ... mmh Habe es mit Bacon Streifen zubereitet. Danke für das tolle Rezept!!! Mache ich sehr gerne wieder!!! Liebe Grüße Mooreule

07.03.2021 14:16
Antworten
trekneb

Hallo, echt lecker. schnell und einfach zubereitet, und günstig! LG Inge

05.07.2017 19:04
Antworten
gabipan

Hallo! Uns hat dieser Gebratene Kohlrabi mit Spiegeleiern sehr gut geschmeckt - hatte nur die Hälfte der angegebenen Menge an (würzigem Schwarzwälder) Schinken, dafür je 2 Eier. LG Gabi

28.01.2014 18:31
Antworten
Stefanie_Friese

Hallo, eine super gute Beilage. Ich habe noch etwas Fenchel mit dazu gegeben. Dazu haben wir Leberkäse mit Spiegelei gegessen. Danke für das Rezept. Gruß Steffi

08.09.2011 14:24
Antworten