Bärlauch - Schinkennudeln mit Käse überbacken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Bärlauch - Paste ganzjährig zuzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.02
 (43 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 15.03.2011 879 kcal



Zutaten

für
500 g Nudeln, nach Wahl
200 g Schinken, gekocht oder roh nach Geschmack
200 g Crème fraîche oder Schmand
200 ml Milch
3 Ei(er)
1 EL Dijonsenf
50 g Bärlauch, in feine Streifen geschnitten oder 2-3 EL Bärlauch - Paste
Salz und Pfeffer
100 g Käse, Gouda mittelalt, gerieben
Butter, für die Auflaufform

Nährwerte pro Portion

kcal
879
Eiweiß
41,55 g
Fett
36,17 g
Kohlenhydr.
95,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Nudeln nach Anweisung in Salzwasser al dente kochen. Ich nehme am liebsten Gemelli oder Tagliatelle für das Rezept.

Während die Nudeln kochen den Schinken in Würfel oder feine Streifen schneiden. Crème fraîche (oder Schmand), Milch, Eier, Senf und klein geschnittenen Bärlauch (oder die Bärlauchpaste) gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.

Nudeln in eine gefettete Auflaufform füllen und mit dem Schinken vermischen. Den Bärlauch-Eier-Guss gleichmäßig über die Nudeln gießen und den Auflauf mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 180°C und ca. 20-25 Minuten gratinieren, bis eine cremige Sauce entstanden und der Käse goldgelb zerlaufen ist.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

plasa2412

Bevor der nächste Bärlauch kommt, wollte ich noch die vorhanden Paste aufbrauchen und bin bei deinem Rezept gelandet. Ich habe Schwarzwälder Schinken genommen und noch 3 getrocknete, eingelegte Tomaten fein gehackt dazugenommen. Obenauf kam ein würziger Bergkäse. Hat uns gut geschmeckt!

19.02.2022 19:57
Antworten
Steinkleetee

Hallöchen, ich habe Katenschinken-Würfel verwendet. Aus dem Garten ca. 35 g ganz jungen Bärlauch geholt und noch ein Glas mit selbstgemachten Bärlauch-Pesto gefunden und davon einen ordentlichen EL voll unter die Soße gerührt. Sehr, sehr lecker das Ganze! Vielen Dank für das Rezept. LG Steinkleetee 🌿

28.03.2020 22:30
Antworten
Küchenfee-Hemer

Hallo, es scheckt sehr lecker herzhaft. Wir werden es öfters machen. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten. Frischen Bärlauch gab es allerdings noch nicht. Viele Grüße

15.09.2017 12:35
Antworten
gabipan

Hallo! Habe auf 3 Portionen runtergerechnet trotzdem 3 Eier genommen und nur 60ml Milch+50ml Sahne und in diese Eiermilch kam neben Bärlauchsalz noch zusätzlich ebenfalls selbstgemachtes Bärlauchpesto (Bärlauch, Olivenöl, Pistazien) Der geschnittene Bärlauch wurde, wie schon öfters in den Kommentaren vorgeschlagen, gleich unter die Nudeln gemischt. Der Auflauf war dann zwar ca. 40 Minuten im Backofen, aber der Geschmack hat entschädigt - war ausgesprochen lecker - gerne wieder. LG Gabi

26.03.2015 16:04
Antworten
Lunachiara

Wir haben statt Schinken kleingewürfelten Räuchertofu druntergemischt. Hat prima geschmeckt. Leider haben kam der Bärlauchgeschmack (trotz doppelter Menge) nicht so stark raus, wie erhofft. Wahrscheinlich schmeckt das Bärlauchpesto intensiver. Hat aber trotzdem sehr gut geschmeckt und wird wieder gekocht! Vielen Dank für die Idee! LG Lunachiara

03.04.2014 06:46
Antworten
Baumfrau

Hallo! Bei uns gabs dies kürzlich - und hat allen sehr gut geschmeckt. Den gehackten Bärlauch hab ich gleich mit den Nudeln und dem Schinken vermischt, damit er sich besser verteilt. Fotos folgen - als Dank fürs Rezept! Sonnige Grüße vom Bäumchen.

13.04.2011 10:57
Antworten
Simanu

Hallo Merceile, bei uns gab es deine Nudeln gestern. Es hat allen sehr gut geschmeckt. Auch ich habe ein wenig Chiliflocken in die Eiermilch gegeben. Dazu gab es noch ein wenig Tomatensauce und einen Feldsalat (Essig-Öl mit frischem Bärlauch). Für dieses schnelle unkomplizierte und geschmacklich tolle Rezept bekommst du 5 Sternchen von mir. Ein Foto lade ich hoch. Lieben Gruß Simanu

03.04.2011 15:26
Antworten
Merceile

Hallo Simanu, herzlichen Dank für deinen Kommentar und die Sternchen. Ich freue mich sehr, dass die Bärlauch-Schinkennudeln so gut bei euch angekommen sind und finde, dass eine Prise Chili in so pikanten Gerichten, ganz bestimmt niemals so richtig verkehrt ist. :-) Alles Liebe - Merceile PS: Ich freue mich schon auf dein Foto!

04.04.2011 07:43
Antworten
Wanda

Hallo Merceile wunderbar hat man den Bärlauch geschmeckt ..... wenn man auch noch einen guten Schinken hat, ist das Gericht toll. Was ich noch verändert habe schreibe ich auch ... es ist ja nicht viel. In die Eiermilch habe ich noch etwas geriebenen Parmesan gegeben und etwas Chilli ..... Vielen Dank für das Rezept - Grüssle Wanda

28.03.2011 22:09
Antworten
Merceile

Hallo Wanda, das ist eine ganz tolle Idee mit dem Parmesan und einem Hauch Chili in der Eiermilch, die ich unbedingt beim nächsten mal Kochen aufgreifen werde. Du bist die Erste, die das Rezept im CK ausprobiert hat und ich freue mich total über deinen Kommentar und die Sternchen. Danke, dir - auch für den Veränderungs-Tipp! Alles Liebe - Merceile

29.03.2011 08:00
Antworten