Vegetarisch
Braten
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Mehlspeisen
Resteverwertung
Schnell
Snack
einfach
Österreich
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Bunte Gemüse - Eiernockerl

Durchschnittliche Bewertung: 4.02
bei 63 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 15.03.2011



Zutaten

für
200 g Mehl
125 ml Milch
6 Ei(er)
3 Karotte(n)
100 g Erbsen
100 g Mais
1 Zwiebel(n), oder 1 Stück Porree
Salz und Pfeffer
etwas Muskat, gemahlen
etwas Butter, zum Braten
Schnittlauch, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Min. Koch-/Backzeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
Mehl, Milch und 2 Eier mit etwas Salz zu einem glatten Teig verrühren.
In einem Topf Salzwasser aufkochen. Vom Teig mit einem Teelöffel Nockerl abnehmen und ins Salzwasser geben. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, mit einem Siebschöpfer herausnehmen und in ein Sieb geben. Gut abtropfen lassen.

Die Karotten schälen, in kleine Würfel schneiden und in Salzwasser bissfest kochen. Erbsen und Mais zum Schluss kurz mitkochen lassen. Gemüse ebenfalls in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.

Die Zwiebel (oder Porree) klein schneiden und in etwas Butter kurz anrösten. Gemüse und Nockerl zugeben und kurz mitbraten lassen.

Die 4 Eier versprudeln, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss würzen und über die Nockerl gießen. Vermischen und die Eiermasse etwas stocken lassen.
Auf die Teller geben und mit etwas Schnittlauch bestreuen.

Mit grünem Salat servieren.

Tipp: Die Eiernockerl schmecken auch sehr gut mit anderem Gemüse und sind daher ideal zum Verarbeiten von Gemüseresten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hardii4711

Dies Gericht fanden wir sehr lecker. Allerdings fand ich, dass es etwas wenig Gemüse ist. Daher habe ich beim zweiten Mal eine kleine Paprika und 100gr. klein geschnittene grüne Bohnen dazu genommen.Jetzt fand ich es "rund".

01.05.2019 20:55
Antworten
heike0684

Ich hatte nur noch Kaisergemüse im Frost, habe davon 300 g verwendet. Das Gericht schmeckt super und war wirklich einfach und schnell in der Zubereitung!

13.09.2018 12:12
Antworten
Wermin

Sehr lecker ⭐⭐⭐⭐⭐

19.04.2018 12:25
Antworten
duffy250

Habe es mir gerade gekocht, ich liebe dieses Rezept, 5☆. Nehme immer das "Spätzlemehl von Rosenmehl", da wird der Teig nicht zu flüssig und man kann ihn besser verarbeiten.

28.03.2018 14:07
Antworten
Fluvialis

das war für uns leider nichts, irgendwie nichtssagend. Schade.

09.11.2017 07:56
Antworten
gabipan

Hallo! Diese Gemüse-Eiernockerl gab es bei uns mit Erbsen, Paprika und Porree und einem zusätzlichen Ei. Zum Teig kamen noch 2 EL Mehl, sonst wären es nur Spätzle geworden - war lecker! LG Gabi

24.11.2013 21:33
Antworten
angelika1m

Hallo, wir hatten die Nockerl mit einer TK - Gemüse - Mix - Mischung, der ich eine rote Paprika zugefügt habe. Ein schnelles, leckeres Gericht für den Alltag ! LG, Angelika

23.11.2013 15:40
Antworten
Hanka78

Hallo, Bei mir gab es heute die Nockerl in Form von Spätzle mit Paprika, Karotte, Zucchini und Tomate. Super Gemüseverwertung und gut geschmeckt hat es uns auch. LG Hanka

05.11.2013 21:45
Antworten
mima53

Hallo, ein einfaches, gutes, sättigendes Essen, das mir sehr gut geschmeckt hat ich habe Buttergemüse, Zucchini und grüne Paprika genommen, passte prima zusammen ein Bidchen ist auch unterwegs lg Mima

02.11.2013 16:36
Antworten
kleinehobbits

Liebe Rocky, wieder ein Klasse Rezept von dir! Haben heute mittag diese Nockerln gehabt. Ich habe aber aus dem Teig Spatzen gemacht. Wir hatten Karotten, einen halben Lauch und frische Champignons dazu. Fazit: Sehr lecker und sehr empfehlenswert! LG Silke

06.04.2011 20:48
Antworten