Fingerfood
Frittieren
Herbst
Party
Russland
Snack
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Beljaschi

Papas Frikadellen im Schlafrock

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 15.03.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
½ TL Salz
¼ Liter Wasser, warm
50 g Margarine, weich

Für das Fleisch:

500 g Gehacktes, halb und halb
1 m.-große Zwiebel(n), gehackt
1 Ei(er)
Paniermehl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Knoblauch
Öl, zum Ausbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Teig:
Hefe in etwas Wasser und etwas Zucker auflösen und aufgehen lassen. Dann alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und ca 20 Minuten gehen lassen.
Teig ca 1 cm dick ausrollen und mit einer Tasse runde Plätzchen ausstechen.

Gehacktes:
Alle Zutaten mischen. Ich würze den Frikadellenteig besonders stark mit den angegebenen Gewürzen.

Etwa 4 cm große Hackbällchen formen und auf die ausgestochenen Plätzchen geben. Den Teig an den Seiten verschließen, so dass oben nur noch ein Teil des Hackbällchens zu sehen ist.(Sehen aus wie Taler.)

Wenn alle Taler mit der Hackmasse gefüllt sind, müssen sie nochmal 30 Minuten gehen. Ich lege dabei auf ein Backblech mit Backpapier.

Nachdem die Taler sichtbar größer geworden sind, gibt man ca 1/2 cm Öl in die Pfanne. Wenn das Fett heiß genug ist, gibt man die Taler mit dem Frikadellengesicht ins Öl. Dort werden sie goldbraun gebacken. Dann die andere Seite goldbraun backen.

Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Olga_Olga_

Habe auch den Teig mit Milch gemacht. mache die selten da die Beljaschi fettig sind😬 Und Beljaschi IMMER mit der Öffnung nach unten zuerst braten, dann bleibt auch der Saft drinen😋

21.01.2019 20:21
Antworten
JulePhillip

sehr lecker 😍 ich hab aber anstatt Wasser, einen halben Liter lauwarme Milch genommen und etwas mehr Mehl.

17.05.2018 17:31
Antworten
Heimchen99

Lecker!! *****

01.12.2015 23:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die Bewertungen für das Rezept sagen alles. LG Bianca

23.04.2015 18:04
Antworten