Saftige Kokosmakronen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Quark

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 13.03.2011



Zutaten

für
4 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
150 g Zucker
1 EL Vanillezucker
65 g Quark
4 Tropfen Bittermandelaroma
200 g Kokosraspel
n. B. Oblaten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Dann nach und nach den Zucker und den Vanillezucker unterschlagen. Jetzt den Quark, das Bittermandelöl und die Kokosflocken unterheben.

Mit einem kleinen Löffel jeweils ein Häufchen Teig auf eine Oblate setzen. Bei 180°C ca. 15 min. backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blackpearl38

Das freut mich sehr! Lasst sie Euch schmecken. Wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und bleibt gesund. Liebe Grüße Manuela

10.12.2020 15:43
Antworten
almeria75

Super einfaches Rezept aber sau lecker geworden 😁 backe ich gerne wieder nur zu empfehlen lg Sybille

03.12.2020 19:58
Antworten
schaech001

Hallo, ich habe keine Oblaten genommen, die Makronen konnte man gut vom Backpapier lösen. Die Kommentare hatte ich nicht gelesen und bei 170 Grad gebacken. Sind gut geworden, vermutlich, weil sie etwas größer ausgefallen sind. Liebe Grüße Christine

12.12.2019 18:09
Antworten
blackpearl38

Vielen Dank für das schöne Foto Pralinchen. Die 180 Grad waren leider eine falsche Angabe ! 150-160 Grad reichen. Tut mir Leid, kann es irgendwie im Rezept nicht mehr ändern. Liebe Grüße Manuela : )

09.12.2019 22:06
Antworten
miraliki

Schmecken hervorragend und sind sehr saftig! Hatte die Makronen bei 150 Grad Umluft ca. 20 Min. gebacken, bis sie leicht braun und einigermaßen fest waren. Habe die Oblaten weggelassen und einfach auf Backpapier die Häufchen gemacht.

20.12.2013 20:50
Antworten
LostAngel1985

das rezept is echt lecker.. nur sollte man bei 15 minuten eher 150-160°C nehmen, meine erste ladung bei 180°C war nach 10 minuten schwarz ._. leider... aber hab mit doppelter masse 80Stück gemacht. die gelungenen schmecken echt toll, fast ein wenig nach raffaelo. danke :)

09.12.2012 00:37
Antworten
blackpearl38

Vielen Dank für die schönen Foto´s. Manuela

12.11.2012 21:56
Antworten