Tajine tunesische Art


Rezept speichern  Speichern

wie von Schwiegermutter in Tunesien

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 12.03.2011 446 kcal



Zutaten

für
8 Kartoffel(n)
2 Stück(e) Putenbrust
1 Bund Petersilie, glatt
8 Ei(er)
½ Pck. Backpulver
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Kurkuma
200 g Käse, gerieben, z.B. Pizzakäse, Gouda...
1 große Zwiebel(n)
Öl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
446
Eiweiß
33,04 g
Fett
22,92 g
Kohlenhydr.
25,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, genauso wie das Putenfleisch. Petersilie klein schneiden und eine Zwiebel würfeln. Die gewürfelten Kartoffeln in einer Pfanne mit reichlich Öl leicht frittieren, nebenbei etwas Öl im Topf erhitzen und die Zwiebel anbraten. Anschließend das Fleisch dazugeben, ordentlich mit Salz, Pfeffer, roter Paprika und Kurkuma würzen und anbraten. Sobald das Putenfleisch gut durch ist, die gewaschene Petersilie dazugeben und mitdünsten. Sobald die Kartoffelwürfel weich sind, in ein Sieb geben und abtopfen lassen. Mit Salz würzen.
Jetzt eine Auflaufform einfetten und alle Zutaten hineinfüllen.

Eier, Backpulver und geriebenen Käse dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Etwa 30 min. im Backofen bei 175 Grad Ober-Unterhitze gold-braun backen. Nach dem Herausholen abkühlen lassen und dann stürzen. In gewünschte Stücke schneiden und servieren.

Anmerkung der Chefkoch.de Rezeptbearbeitung:
In der Zutatenliste stand ursprünglich "1/2 Pck. Hefe" - das war ein Übertragunsfehler. Ist in den Kommentaren erklärt und wurde deshalb durch "Backpulver" ersetzt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sunanda31

sehr lecker vielen Dank 4,5 *

07.05.2020 19:05
Antworten
marika_marouan

Ein tolles Rezept, mein Mann (Tunesier) war begeistert 😊 wäre toll wenn genauere Angaben zu den Gewürzen stehen würden, hatte einfach Glück heute 😂 (Ramadan, abschmecken nicht möglich)

26.04.2020 21:59
Antworten
Nic310870

Hallo! Ich habe das Rezept gestern nachgekocht und wir waren begeistert! Super lecker! Danke für das tolle Rezept!

29.09.2019 11:33
Antworten
Supasahra

Suoer! Danke für die schnelle Reaktion!

01.08.2019 18:41
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Supasahra, danke für Deine sehr hilfreichen Hinweise! Ich kenne das Problem von französischen Backrezepten. Da steht dann "levure chimique" (Backpulver) und daraus wird dann beim Übersetzen ganz schnell mal "levure" (Hefe). Ich habe in diesem Rezept die Zutatenliste korrigiert und einen Vermerk gemacht. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

01.08.2019 17:48
Antworten
xdawn

sehr lecker! ich habe nur statt der putenbrust tunfisch verwendet, so macht es meine tunesische oma immer :)

08.07.2013 20:17
Antworten
mangoldkehlchen

Ich habe 2 Fragen: Wie klappt das mit der Hefe, müsste das ganze denn nicht erst eine Weile ruhen, damit die Hefe aufgehen kann? Warum in einer "Auflaufform" kann man das nicht in einer Tajine Backen?

12.06.2012 11:51
Antworten
Supasahra

Das mit der Hefe hab ich unten beantwortet. Hier ist Backpulver gemeint. In welcher Form du es backst, ist ganz dir überlassen. Wir machen auch gern Tajine Muffins oder einfach im tiefen Blech. Die Tajine, die du meinst, ist die Marrokanische Form aus Keramik mit dem Kuppeldeckel oder? Diese wird in der tunesischen Küche eigentlich nur zum Servieren benutzt. Wenn du aber eine feuerfeste hast, geht das bestimmt auch. Allerdings geht die Tajine etwas auf...wüsste nicht, ob ich sie da gut herausbekommen würde nach dem Backen..

01.08.2019 17:37
Antworten
ShilaHedda

Danke für das Rezept habe es nun schon zum 2. mal gemacht und es ist einfach super!!! Habe allerdings anstatt Hefe Paniermehl genommen und habe noch ein paar Paprikastückchen drunter gemischt schmeckt super

21.12.2011 16:33
Antworten
Stacey-Lynn

Wie viel paniermehl hast du verwendet anstatt hefe? Lg

27.05.2017 01:34
Antworten