Backen
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
kalt
Sommer
Tarte
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargel - Quiche mit Ricotta

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.03.2011



Zutaten

für
200 g Weizenmehl, (Typ 405)
100 g Butter
40 ml Wasser, kaltes
Salz
500 g Spargel, grüner (dünne Stangen)
300 g Ricotta
3 Ei(er), (größe M)
150 g Schinken, gekochter (für Vegetarier ohne)
50 ml süße Sahne, frische
etwas Salz
etwas Pfeffer, frisch gemahlen, schwarz
etwas Muskat, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Aus dem Mehl, der kalten Butter in Stückchen, dem Salz und dem Wasser schnell einen Mürbteig kneten und diesen für rund 60 Minuten in den Kühlschrank geben. Dann dünn ausrollen und in die Tarteform geben.

Spargel, soweit nötig, schälen, meist reicht das untere Drittel. In Stücke schneiden und 5 Minuten in Salzwasser blanchieren.

Aus dem Ricotta, den Eiern, dem geriebenen Parmesan mit den Gewürzen eine homogene Masse rühren. Den Spargel und die Schinkenwürfel auf dem Teig verteilen und die Masse darüber gießen.
Für ca 30 Minuten bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) backen bis die Tarte eine gleichmäßig goldgelbe Farbe hat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Miiaazl

Super gut!! Hab den Boden auch aus Blätterteig gemacht, in die Masse angeschmorte Zwiebeln und bissl mehr gewürzt. Hoffe mein Foto von der vegetarischen Version gefällt :)

27.04.2016 20:38
Antworten
ully56

Aus Zeitmangel konnte ich den Teig nicht selbst herstellen, deshalb nahm ich kurzerhand einen fertigen Blätterteig. Die Ricottamasse hatte wirklich einen tollen Geschmack. Dafür nahm ich fast 100g frisch ger. Pecorino (mögen wir lieber als Parmesan! ) und zusätzlich noch einige gemörserte rosa Pfefferbeeren...mhhh, das schmeckte einfach himmlisch! Von hier gibt es 4**** und ein Foto. Ach ja, ich wählte die Veggie-Variante ohne Schinken. Servus aus München Ully

22.04.2016 08:11
Antworten
Jalizar

Diese Quiche schmeckt wirklich super-lecker, danke für das Rezept! Den Guss hätte ich am liebsten roh ausgelöffelt, anstatt ihn auf den Kuchen zu machen :) Ich habe etwa das Anderthalbfache des Teiges gemacht und 1/3 mehr vom Belag und habe eine 26cm-Springform benutzt, weil ich keine Quiche-Form habe. Damit wurde der Kuchen ca 4 cm hoch. Ein paar Anmerkungen habe ich noch: 1. Der Parmesan fehlt in der Zutatenliste. Ich habe einfach nach Gutdünken etwas in den Guss gemacht und ein bisschen was oben drauf. 2. Der Boden sollte zunächst 10-15 min blindgebacken werden, damit er nicht so stark durchweicht. 3. Die Backzeit war bei mir ca 50 Minuten, mag aber an der größeren Menge gelegen haben. Deshalb insgesamt auch nur 4 statt 5 Sterne für das Rezept. Die fertige Quiche bekommt 5 für den Geschmack! Grüße, Jalizar

17.06.2012 01:24
Antworten