Bewertung
(3) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.03.2011
gespeichert: 274 (0)*
gedruckt: 1.434 (1)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,75/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
500 g Mehl, Weizenmehl Type 405 oder 550
2 1/2 TL Backpulver
180 g Zucker
250 g Butter, weich bzw. zimmerwarm
Ei(er)
4 EL Nüsse, gemahlene, Mandeln oder Zwiebackbrösel; etwa 3-5 EL
  Für den Guss:
1 1/2 Liter Milch
140 g Stärkemehl, Weizen- oder Maisstärke
5 EL Vanillezucker
70 g Zucker
Ei(er)
  Für die Streusel:
420 g Weizenmehl, Type 405 oder 550
270 g Zucker
300 g Butter, flüssig

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Knetteig Mehl und Backpulver mischen, am besten zusammensieben - dann Zucker, weiche Butter und Eier zugeben und alles verkneten. Am besten geht das, wenn man zuerst alles grob durchhackt und dann per Hand verknetet. Man kann aber auch den Handrührer oder die Küchenmaschine verwenden.

Dann den Teig auf einem gefetteten tiefen Backblech (hier heißt das Fettpfanne - eben das tiefe Blech mit Rand ringsrum) ausrollen oder den Teig per Hand hinein drücken. Die Brösel oder gemahlenen Nüsse auf den Boden streuen.

Für den Pudding die Stärke in etwas Milch klümpchenfrei glatt rühren und dann mit der restlichen Milch sowie dem Zucker zu einem etwas dickeren Pudding kochen. Wichtig: Oft rühren, vor allem, wenns dann fest wird - es hängt sonst schnell am Topfboden an! Wer mag, kann auch Puddingpulver anstelle von Stärke verwenden - da würde man 3,5 Tütchen benötigen und außerdem normalen Zucker statt des Vanillezuckers. Dann die Eier unter den Pudding rühren und alles auf den Teigboden gießen.

Für die Streusel die Butter zerlassen - und mit Mehl und Zucker verkneten, das klappt prima mit einem Rührlöffel oder auch gleich per Hand. Dann die Streusel einigermaßen gleichmäßig auf den Pudding streuen bzw. verteilen - und den ganzen Kuchen bei etwa 180°C Ober-/Unterhitze goldbraun backen, was je nach Blechgröße und Ofen ungefähr 30-40 min dauert.

Variationen:
An die Streusel kann man z. B. noch 1 TL Zimt oder auch etwa 3-4 EL dunklen Backkakao geben. Wer mag, kann auf dem Puddingguss noch etwa 700-1.000 g Obst verteilen, z. B. Apfelschnitze, Aprikosenstücke, Kirschen oder so - der Kuchen schmeckt aber auch so lecker. Auf den fertigen Kuchen kann man etwas Puderzucker streuen - oder auch ein paar Schokoglasurlinien malen.

Dieser Kuchen schmeckt frisch oder sogar noch lauwarm sehr lecker - aber auch noch nach 3-4 Tagen. Man kann ihn auch prima einfrieren.