Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.03.2011
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 178 (3)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.11.2010
20 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Linsen
100 g Karotte(n)
100 g Lauch
100 g Sellerie
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Liter Fleischbrühe
1 kleines Lorbeerblatt
1 Bund Thymian
100 g Hackfleisch
Eiweiß
Eiswürfel
  Für die Klößchen:
200 g Krebsfleisch
2 m.-große Ei(er)
100 ml Sahne
1/2  Zitrone(n)
2 EL Semmelbrösel
  Salz
  Cayennepfeffer
 evtl. Petersilie
 evtl. Dill

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Herstellung der Consommé:
Die Linsen, die Hälfte der Möhren, des Lauchs und des Selleries grob hacken, mit der Zwiebel, dem Lorbeerblatt, dem Thymiansträußchen, Salz und Pfeffer in der Bouillon 90 Minuten kochen lassen.
Dann die Suppe durch ein Tuch seihen und kalt werden lassen.

Das Hackfleisch mit je 50 Gramm, also der anderen Hälfte, der Karotten, des Lauchs und des Selleries fein pürieren. Dann die erkaltete Brühe, 4 Eiweiß und 6 Eiswürfel dazugeben und das Ganze einmal aufkochen und danach 20 Minuten ohne Flamme ziehen lassen.
Zum Schluss alles noch mal durch ein Tuch seihen.

Die Herstellung der Klößchen:
Das Krebsfleisch pürieren und mit 2 Eiern, der Sahne, dem Saft einer halben Zitrone, etwas Salz und Cayennepfeffer zu einer Masse vermengen. Nach Gefühl ein wenig Semmelbröseln hinzugeben, bis eine etwas festere, formbare Konsistenz entsteht. Die Masse etwa eine Stunde kalt stellen, bevor man aus der Masse kleine Klößchen formt und anschließend sehr vorsichtig in etwa 70 Grad warmem Wasser fest werden lässt.

Die Linsenessenz und die Klößchenmasse lässt sich sehr gut am Abend vorher vorbereiten.

Zum Garnieren noch ein paar Blättchen gezupfter Petersilie oder etwas Dill auf die Essenz setzen.
Man kann das Krebsfleisch auch durch Shrimps oder Forellenfilets ersetzen oder einfach Markklößchen als Einlage verwenden.