Vegetarisch
Basisrezepte
Dips
Saucen
fettarm
gekocht
kalorienarm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Leichte Soße für Aufläufe und Gratins, aber auch geeignet für Nudeln, Kartoffeln, Reis und Co.

Fettarm, kalorienarm, perfekt bei Diäten

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 09.03.2011



Zutaten

für
300 ml Milch (Halbfettmilch)
200 ml Wasser oder Brühe, Wein, Gemüsesud usw.
2 TL, gestr. Johannisbrotkernmehl
1 EL, gestr. Petersilie
1 EL, gestr. Schnittlauch
n. B. Muskat
Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Min. Koch-/Backzeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min. Kalorien pro Portion ca. 200 kcal
Die Milch mit 200 ml Wasser/Flüssigkeit, Kräutern und Gewürzen mischen. Zum Schluss etwa 2 gestrichene TL Johannisbrotkernmehl unter ständigem Rühren in die kalte Mischung geben. Dann 2 - 4 Minuten kochen, dabei die ganze Zeit mit einem Schneebesen rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Die Menge reicht für einen mittelgroßen Auflauf von dem ca. 2 - 3 Personen gut satt werden. Die Kalorien belaufen sich auf nicht einmal 200 kcal auf die Gesamtmenge! Und das Ergebnis kann sich sehen lassen - eine schöne, schaumig-cremige Soße, die sich geschmacklich je nach verwendeten Kräutern, Gewürzen und Flüssigkeiten verändern lässt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LeaKusselkop

Richtig leckere Soße, für meinen Kartoffelauflauf genutzt 😍 werde ich auf jeden Fall noch mit anderen Sachen kombinieren 👍 Danke 🤗

19.02.2019 14:25
Antworten
ManuelaK12345

Wenn man die Soße für einen Auflauf nimmt, muss man sie noch kalt über das Gemüse geben oder vorher aufkochen.

01.02.2019 11:15
Antworten
mad4cars

Sehr lecker die Soße, hatten sie heute zu überbackenen Maultaschen. Die wird es sicher öfter geben und zu verschienenen Aufläufen. Danke für das einfache Rezept. LG mad4cars

19.06.2016 19:11
Antworten
Androbert

Hab nach einer "Allrounder" Sauce gesucht , die fettarm ist um meinen "Winterspeck" loszuwerden. Jetzt hab ich Sie gefunden und ausprobiert. Da es sie zum Fisch gab, kam Dill in die Sauce. Das war lecker. Vielen Dank für das Rezept, Bilder wurden hochgeladen. Andrea

06.02.2014 16:03
Antworten
anya1402

Kann man statt Johannisbrotkernmehl auch Sojamehl verwenden?

31.03.2013 16:02
Antworten
GirlySue

Weiß jemand, ob man Johannisbrotkernmehl wie Mehl anschwitzen kann?

11.03.2011 13:26
Antworten
Roxxsy

Inforamtion zu einer vorhergehenden Fragen: Johannesbrotkernmehl (auch als E410 bekannt) bekommt man in jeden größeren Markt (Kauflan*, Marktkau*, Rea* usw). Der Preis für ein 100 g Glaß bewegt sich zwischen 2,50 und 4,00 Euro. Da man aber nur sehr wenig davon braucht, ist das in Ordnung. Nun zu dieser Frage :-) : Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube das man es nicht anschwitzen kann, da es sonst sehr wahrscheinlich klumpt. Es ist aber geeignet für kalte und warme Flüssigkeiten, Desserts, Brotherstellung, für Sahneund vieles, vieles mehr.

30.03.2011 11:39
Antworten
pitdieerste

gibts irgendwelche Vorteile von Johannisbrotkernmehl gegenüber mehl oder Stärke?

28.04.2011 13:31
Antworten
ub08

Johannisbrotkernmehl hat im Gegensatz zu Mehl und Stärke nahezu keine Kohlehydrate und damit auch fast keine Kalorien! :-)

05.05.2012 13:48
Antworten
ninchan

Bei Zöliakie: Es ist Glutenfrei. (Reine Mais- oder Kartoffelstärke aber auch.) Für Veganer: Man kann es auch im Kuchen als Ei-Ersatz verwenden. Und man hat mehr Platz im Schrank ^^ Aber ein Omnivor der alles verträgt kann für Sauce auch normales Mehl nehmen, welches sowieso im Schrank steht, und leckere Eier in den Kuchen schlagen.

25.06.2014 09:52
Antworten