Zwetschgenkompott


Rezept speichern  Speichern

supereinfach aus Omas Zeiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 08.03.2011 298 kcal



Zutaten

für
100 g Zucker
1 EL Butter
100 ml Portwein
100 ml Orangensaft ohne Fruchtfleisch
50 ml Zitronensaft
750 g Zwetschgen, entkernt
1 Stange/n Zimt oder
1 TL Zimtpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
298
Eiweiß
1,70 g
Fett
5,68 g
Kohlenhydr.
50,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Zucker mit der Butter in einem Topf goldbraun karamellisieren. Mit Portwein ablöschen und mit Orangen- und Zitronensaft auffüllen.

Zwetschgen und Zimt dazugeben, aufkochen und ca. 5 - 10 min. bei mittlerer Hitze garen. In Gläser füllen und dunkel und kühl lagern.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

froschi67

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich habe dieses Jahr 10 kg Zwetschgen geschenkt bekommen und wusste nicht was ich damit machen soll. Ein Teil davon wurde für dieses hervorragende Kompott verwendet. Ich habe als Änderung trockenen Rotwein verwendet und Valensina Orangesaft. Dazu Zitronensaft, den Piment hab ich weggelassen weil ich keinen zu Hause habe. Daraus ist ein wunderbar helles leicht säuerliches Kompott entstanden dass wir jetzt gerne genießen.

05.09.2020 05:36
Antworten
Fiammi

Hallo, habe im Verhältnis weniger Wein und Saft verwendet. Ciao Fiammi

16.09.2018 19:48
Antworten
pummeline1

Super leckeres Rezept, vielen Dank dafür. Habe alles in Gläser gefüllt, nun die grosse Frage! Wie lange kann man das in einem kühlen, dunklen Raum lagern?

16.08.2018 16:22
Antworten
biggikor

Wow, diese Kombi ist sehr geschmackvoll. Ich nahm frisch gepressten Zitronen- und Apfelsinensaft + Zimtpulver und mangels Portwein naturtrüben Apfelsaft vom Bauern . Sieht bei mir aus wie auf dem 1. Foto Teller mit blauem Rand. Muss ich unbedingt wieder machen, dann aber mit Milchreis dazu. Alkohol/Wein vermissen wir nicht. Danke für diese interessante, leckere Version! biggikor

23.09.2016 22:51
Antworten
Gouache

Vielen Dank für das tolle Rezept!!! Ich habe diesen Zwetschgenkompott inzwischen schon mehrmals gemacht und stets sofort verzehrt. Nur dieses Mal ist es anders: Auf Grund einer spintan aufgetretenen Grippe in unsere Familie konnten wir den Kompott nicht sofort essen und er steht nun seit fünf Tagen unangetastet im Kühlschrank... Was meint Ihr wie lange er sich im Kühlschrank hält? Zucker und Portwein sollten ihn ja ein Stück weit haltbar machen, oder?

28.04.2016 04:05
Antworten
Zuckerhexe-

Wirklich sehr, sehr lecker!!! Könnte mich echt hineinsetzen :D Lg Zuckerhexe

30.09.2014 21:02
Antworten
Lisa97437

hab es heute zum 1.Mal ausprobiert, total super Vielen Dank !!

23.09.2014 17:56
Antworten
Ladychic

Hallo, ich habe soeben das Rezept ausprobiert, und ich muß sagen Respekt sehr sehr gut ohne zu übertreiben. Also die Oma`s haben schon gewusst wie man`s macht :-)))) soo einfach und schnell gemacht. Meine bewertung liegt eindeutig auf PERFEKT!!! Falls es die Oma noch gibt, ein Herzliches Dankeschön! Ladychic,

27.08.2013 23:31
Antworten
mäby

Nachdem ich von meiner Schwiegermutter 2 Eimer zu je 5 kg Zwetschgen bekommen habe, stellte sich mir die Frage: "Was mach ich jetzt damit?". Dann bin ich auf dein schnelles und sehr einfaches Rezept gestoßen! Und es war ein Traum! Ich habe gleich alle Zwetschgen so verarbeitet und einen weiteren Eimer mit Zwetschgen bei meiner Schwiegermutter bestellt. Jetzt haben wir immer was leckeres daheim, falls uns die Lust darauf packt! Danke!

13.10.2011 16:36
Antworten
Edelkampfdackel

das freut mich sehr!Wäre auch schön wenn mal Bilder gemacht werden könnten! das Rezept ist als,schlicht und einfach die wucht!Freut mich das es so gut angekommen ist! ;)

14.10.2011 15:09
Antworten