Brotsuppe mit weißen Kalbsbratwürstl

Brotsuppe mit weißen Kalbsbratwürstl

Rezept speichern  Speichern

gibt es bei uns an Heilig Abend

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 08.03.2011



Zutaten

für
500 g Rippe(n) (Zwerch-), vom Rind
4 Knochen (Suppen-)
1 Pck. Suppengemüse (Möhre, Sellerie, Lauch, Petersilie)
1 große Zwiebel(n), zum Rösten
3 Zehe/n Knoblauch
4 Paar Bratwürste (Kalbsbratwürstl)
2 EL Pflanzenfett
Salz
1 TL, gestr. Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
1 Würfel Brühe
8 Scheibe/n Brot(e) (Misch-), altes, dünne Scheiben
1 kleine Zwiebel(n), zum Mitkochen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Einen Topf mit 3 l Wasser zum Kochen hinstellen. Ich gebe das Suppengemüse dazu: (1 Möhre, 1 dünnne Scheibe Sellerie, 1 Stück Lauch, Petersilie und 1 ganz kleine geschälte Zwiebel). Die Zwergrippe und die Suppenknochen kommen auch noch hinein. Ich lasse alles ca. 1 1/2 Std. bei mittlerer Hitze kochen.
Wenn sich von der Zwergrippe ein Schaum bildet, bitte abschöpfen.
Ich nehme das Fleisch und die Knochen heraus und schütte die Suppe durch ein Sieb. Das Gemüse wird zur Seite gestellt und kann beim Servieren dazu gegeben werden.
Nun wird die Suppe abgeschmeckt mit Brühwürfel, Salz und Pfeffer.

In einer Pfanne mit Fett brate ich die gewürfelte große Zwiebel braun an.
Das Brot wird in mittelgroße Stücke geschnitten. Den Knoblauch pressen oder mit dem Messer schaben bei Zugabe von Salz und Pfeffer.
Die klare Suppe kurz nochmal auf den Herd stellen und die Kalbswürstl zum Erwärmen hineingeben.

Und so wird serviert:
Etwas gepressten oder geschabten Knoblauch in den Teller geben, die alten Brotstücke, die braunen Zwiebel, jeweils 1 Paar Würstl und nun die klare Suppe darauf, vielleicht noch etwas schwarzen Pfeffer aus der Mühle. Gemüse kann mit serviert werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.