Deutschland
Europa
Fleisch
Hauptspeise
ketogen
Low Carb
Rind
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Haschee aus Hackfleisch

Rezept von Oma - aus dem Schlesischen

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.03.2011 598 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
1 Zwiebel(n)
Salz
Pfeffer
Kümmel
Piment
1 EL Essig
1 EL Zucker
Öl
Brühe
Saucenbinder, o. ä.

Nährwerte pro Portion

kcal
598
Eiweiß
32,93 g
Fett
47,84 g
Kohlenhydr.
10,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Hackfleisch mit der Zwiebel kräftig anbraten, bis es zerbröselt ist. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und viel Piment würzen. Piment ist wichtig für den typischen Geschmack. Mit der Brühe ablöschen, Essig und Zucker hinzufügen, je nach Geschmack kann es auch etwas mehr sein. Mit dunklem Soßenbinder binden, wer mag, kann auch Stärkemehl oder eine Mehlschwitze verwenden. Ca. eine halbe Stunde köcheln lassen.

Dazu passen Sauerkraut und Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_Heidi

Gramm kann ich nicht sagen - ich würde jedoch höchstens 1/2 TL dazugeben. Vielleicht meldet sich dreap ja noch. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

04.09.2019 07:20
Antworten
o-luv

Wie viel Gramm Piment auf das Grundrezept mit 500g Hack bitte? Dankeschön!

03.09.2019 18:12
Antworten
kälbi

Für das Haschee habe ich 2 Zwiebeln verwendet, so hat es uns sehr gut geschmeckt. LG Petra

30.10.2018 16:59
Antworten
woelfchen252

Habe das Rezept bereits bewertet, da das Hackfleisch nicht ganz so viel Sosse hat probiere ich beim nächsten mal anstatt Salzkartoffeln mal Kartoffelpüree. LG von Wolfgang

07.12.2017 19:38
Antworten
Whitibaby

schade das bei manchen zutaten die Menge nicht beschrieben ist habe es deswegen heute nicht gekocht

18.07.2016 19:09
Antworten
Karin1166

Hi, so kenn ich das Rezept auch von meiner Oma, bei uns gab es immer Kartoffelpuffer dazu. Viele Grüße Karin

14.06.2012 21:19
Antworten
mixis

Hi, gerade gab es bei uns dieses Haschee - lecker! lg und danke für das Rezept mixis

29.12.2011 13:21
Antworten
Baumfrau

Hallo! Fast so kenne auch ich das Haschee meiner Schlesischen Oma - allerdings bestäubte sie das Hack mit etwas Mehl und briet das alles braun, gab noch gehackte Senfgurken dran und einen kräftigen Schluck Senfgurkensud (anstelle vom Essig). Der Piment ist wirklich wichtig! Wer hat, kann auch noch ein Lorbeerblatt mitschmoren. Und wenns gegen Weihnachten ging - kam noch etwas geriebener Pfefferkuchen an die Sauce. Hmmmmm - köstlich! Muss ich glatt mal wieder nachkochen ... krieg Appetit. =) Sonnige Grüße vom Bäumchen.

22.09.2011 00:26
Antworten
woelfchen252

Hallo, habe heute dein Haschee gekocht, Zubereitung einfach und schnell, ganz wunderbarer Geschmack, vielen Dank das deine Oma Dir das Rezept überlassen hat. Von mir hierfür 5 Sterne. LG von Wolfgang

28.03.2011 23:38
Antworten
dreap

Hallo Wolfgang, vielen Dank! Das freut mich und die Oma auch. LG Andrea

30.03.2011 10:45
Antworten