Eintopf
gebunden
gekocht
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Sommer
Suppe
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bohnen - Eintopf mit Wienerle

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.03.2011



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
800 g Bohnen, (Brechbohnen, TK)
1 ¼ Liter Brühe, (selbst gekocht oder instant)
1 kleine Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Bohnenkraut
1 EL Schmand
1 EL Speisestärke
3 EL Sahne
etwas Wasser, kalt
4 Paar Würstchen, Wiener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln schälen. Ein Viertel davon in ganz kleine Würfel schneiden, den Rest in etwas größere. Die kleinen Würfel machen den Eintopf dann schön sämig, weil sie fast verkochen. Die Zwiebel fein schneiden.

Die Kartoffelwürfel mit den Bohnen, den Zwiebelwürfeln, Salz, Pfeffer, Bohnenkraut und der Brühe aufsetzen und zum Kochen bringen. Dann zurückschalten und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Bohnen und die Kartoffeln weich sind. Dann den Schmand einrühren.
In einer kleinen Tasse die Stärke mit der Sahne und etwas kaltem Wasser glatt rühren und in die Suppe einrühren. Nochmals aufkochen.
Dann die Wiener Würstchen in den Eintopf geben und ziehen lassen, bis sie heiß sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stephina

Haben heute auch das Rezept getestet. Hatten keinen Schmand und nahmen Saure Sahne. Haben die Würstchen auch gleich geschnitten hinein getan.Was das Ganze noch perfekt macht ist nach Belieben ein oder mehr Schuss Essig. Super! : )

30.07.2017 20:37
Antworten
ManuGro

Hallo Stephina, ich freue mich, dass dir dieser Eintopf so gut geschmeckt hat. Stimmt, ich schmecke auch oft mit etwas Essig ab. LG ManuGro

30.07.2017 21:40
Antworten
Goerti

Hallo Manuela, heute gab es deinen Eintopf bei uns, das haben sich nämlich die Kinder gewünscht. Der Tipp mit den ganz kleinen Mini-Kartoffeln ist klasse, so war der Eintopf schon dick genug und ich habe ihn nicht mehr gebunden. Sehr lecker, vielen Dank für das Rezept. Grüße Goerti

15.03.2017 20:10
Antworten
ManuGro

Hallo Goerti, ich freue mich, dass du dieses Rezept ausprobiert hast und es euch so gut geschmeckt hat. Hab vielen Dank fürs Nachkochen und die Superbewertung. Auf das schöne Foto davon, das du sicher hochgeladen hast, freue ich mich schon. Liebe Grüße Manuela

15.03.2017 22:21
Antworten
cookfeeling

Klasse Rezept, dafür von mir 5 Sterne. Habe doppelte Menge gemacht und die hälfte davon eingefroren. Gibt es dann nächste Woche zur Abwechslung nicht mit Wienerle, sondern mit geräucherten Wammerl.

16.12.2015 18:09
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo liebe ManuGro, auch bei mir gab es gestern deinen Bohnen - Eintopf mit Wienerle und er ist sehr lecker gewesen. Ein schönes Rezept wieder von dir, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch von mir unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

20.09.2012 02:08
Antworten
leeni2507

Liebe Manuela! Bei uns gab es heute den Bohnen Eintopf und der ist seehr sehr lecker gewesen und dann auch noch schnell gemacht. Das saemige durch die klein geschnittenen Kartoffeln hat mir auch besonders gut gefallen. Foto folgt. Liebe Gruesse Leeni

19.09.2012 00:48
Antworten
ManuGro

Hallo liebe Leeni, ich freue mich, dass du deiner Kleinen den Wunsch erfüllt und ihr diese feine Suppe gekocht hast. Auf das Foto freue ich mich schon. Vielen Dank im voraus dafür. Hab vielen Dank fürs Ausprobieren des Rezepts, deine liebe Rückmeldung und die Superbewertung. Liebe Grüße Manuela

20.09.2012 10:14
Antworten
merumie

Wie, noch kein Kommentar und keine Bewertung? Das hat dieses herrlich einfach zuzubereitende und köstliche Rezept aber nicht verdient! ;-) Da wir Reste zu verwerten hatten, haben wir ein bisschen abgewandelt für 2 Personen: 700g Kartoffeln 400g frische Buschbohnen 2 Möhren, auch gewürfelt 1 große Zwiebel Die Zwiebeln und Kartoffeln haben wir im Topf kurz anrösten lassen und das ganze in 1,25 l Wasser abgelöscht, da wir keine Brühe mehr hatten, den Rest dazu und dann genau wie im Rezept beschrieben zubereitet, plus 2 Lorbeerblätter und mit einer Prise Muskat abgerundet - perfekt! Dazu gabs Schinkenwürsten und für meinen Vegetarier leckere Tofuwürstchen, wir waren beide begeistert! Danke für den tollen Tipp mit den verschieden großen Kartoffelwürfeln und der angerührten Stärke, das merken wir uns! LG, Meru

29.08.2012 20:55
Antworten
ManuGro

Hallo Meru, ich freue mich, dass du diese feine Suppe nachgekocht hast. War sicher auch sehr lecker mit den Karotten drin. Tofuwürste kenne ich nicht. Muss ich mir mal merken, da ich auch einen Vegetarier im Haushalt habe. Vielen Dank fürs Ausprobieren des Rezepts, deine Rückmeldung und die gute Bewertung. LG ManuGro

29.08.2012 22:19
Antworten