Feine Erbsensuppe mit Minzeschmand


Rezept speichern  Speichern

schnell und schmackhaft

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (52 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 04.03.2011 458 kcal



Zutaten

für

Für die Suppe:

800 g Erbsen, TK
25 g Butter
1 Schalotte(n), fein geschnitten
1 EL Honig
1 Stange/n Lauch, gewaschen und fein geschnitten
150 ml Weißwein, trockener
250 ml Brühe
200 g süße Sahne
etwas Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Muskat, frisch gerieben
100 g Schmand oder Creme frâiche
3 Stiele Minze
1 Bio-Zitrone(n)

Für die Garnitur:

½ Bund Schnittlauch, in Röllchen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
458
Eiweiß
11,78 g
Fett
30,07 g
Kohlenhydr.
29,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die fein geschnittene Schalotte in der Butter anschwitzen und mit dem Bienenhonig etwas karamellisieren lassen. Mit Weißwein ablöschen und die Erbsen, den Lauch und die Brühe dazugeben. Die Suppe ca. 30 Min. kochen.

Für jeden Teller 2 EL Erbsen entnehmen und warm halten (Garnitur).

In der Zwischenzeit etwas Zitronenschale abreiben, den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, die Minze waschen und gut trocknen. Die Minzeblätter mit dem Schmand pürieren (Pürierstab), mit Salz und Zitronenabrieb abschmecken.

Die Suppe pürieren (sie wird besonders zart, wenn man sie anschließend noch durch ein ganz feines Sieb streicht). Die Suppe wieder in einen Topf geben, mit Sahne auffüllen und heiß werden lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Je 2 EL der zurückgelegten ganzen Erbsen in die Teller geben und einen guten Schlag vom Minzeschmand in die Tellermitte setzen. Mit Suppe auffüllen und mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alfi0809

- evtl. ein Schuß Zitronensaft

17.01.2022 17:42
Antworten
Fesama

Hallo, schmeckt wirklich super! In die Suppe habe ich etwas mehr Flüssigkeit und dafür weniger Sahne gegeben, außerdem noch etwas vom Schnittlauch. Den Minzschmand habe ich verdoppelt und mit einem Schuss Sahne noch etwas verflüssigt- die Kombi aus beidem schmeckt einfach gigantisch. Danke für das Rezept!

24.09.2021 14:39
Antworten
Yedy

Ich habe schon seit längerem Schälerbsen im Schrank stehen( Fehlkauf meines Mannes (:-)) Wie kann ich die für diese Suppe verwenden? Seitdem ich Vegetarier bin, gab es keine Erbsensuppe, weil alle bekannten Rezepte mit Fleisch sind.

06.05.2021 17:32
Antworten
eorann

Die Suppe ist sehr, sehr gut, herzlichen Dank für das Rezept! :) LG eorann

05.05.2021 12:39
Antworten
Cruzinho

Die Suppe ist absolute Weltklasse! Vielen Dank!!!

22.12.2020 16:30
Antworten
caro_caramelo

Hat uns ganz ausgezeichnet geschmeckt! Dieser Hauch von Minze und Zitrone macht aus einer normalen Erbsensuppe wirklich etwas ganz besonderes...

09.03.2013 15:38
Antworten
narit

Hallo inwong, ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich noch einen Schuss Zitronensaft und Rauchsalz in die Suppe gegeben habe. Ich fand, das hat es noch einmal abgerundet. Aber wie gesagt, wir waren wirklich begeistert von dem Geschmack! Seit wir vegetarisch leben, habe ich mich vor Erbsensuppe gedrückt, da ich die nur mit Fleischzutaten kenne. Jetzt wird es öfters auf den Tisch kommen! LG Narit

10.06.2011 18:58
Antworten
narit

Einfach nur lecker! Nachkochen dringend empfohlen!!!

10.06.2011 12:24
Antworten
inwong

Hallo narit, vielen Dank für die Punkte. Hat mich gefreut, dass Du das Rezept ausprobiert hast und dass es Dir geschmeckt hat. Lieber Gruß inwong

10.06.2011 16:31
Antworten
anyusha

Da kann ich mich nur anschließen! Superlecker und ein unglaublich intensiver Geschmack. Das ist mal eine ganz andere Art Erbsensuppe! Uns hat sie ganz wunderbar geschmeckt!

08.10.2011 08:41
Antworten