Schnelle Party - Frikadellen


Rezept speichern  Speichern

schnelle und leckere Frikadellen aus dem Backofen. Auch als Fingerfood geeignet.

Durchschnittliche Bewertung: 4.73
 (269 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.03.2011 339 kcal



Zutaten

für
500 g Gehacktes, gemischt
1 Becher Schmand oder Creme fraîche
1 Zwiebel(n), klein gehackt
1 Ei(er)
5 EL Semmelbrösel oder Paniermehl
Knoblauch
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
339
Eiweiß
18,91 g
Fett
25,93 g
Kohlenhydr.
8,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Alle Zutaten in einer großen Schüssel gut vermengen, dann nach Geschmack würzen. Anschließend aus der Masse kleine Kugeln formen (ich nehme immer einen Esslöffel dafür). Es sollten etwa 20 - 25 kleine Kugeln werden. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 180°C (Umluft) etwa 30 Min. backen.

Ich fülle die Frikadellen manchmal mit Feta-Käse-Würfeln oder gebe gehackte Oliven etc. hinein. Einfach in die Masse geben und mitverarbeiten.

Lecker Fingerfood oder zum normalen Mittagessen. Übrigens: Kann man gut am Vortag fertig machen, sie schmecken auch kalt sehr lecker.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sandroula7

Super Rezept, musste auch schon das Rezept weitergeben, weil alle so begeistert sind. Ich nehme für die Bällchen immer einen Eisportionierer - den gibt es ja auch in verschiedenen Größen - und so sind alle gleich groß. Vielen lieben Dank nochmals für das tolle Rezept - mache sie nie mehr in der Pfanne und die Küche bleibt sauber !!

17.06.2021 13:02
Antworten
muuupsiie

Ich kenne Friko-Rezepte immer mit einem normalen harten Brötchen, was vorher eingeweicht wird. Kann man das hier auch machen? Oder sind die Semmelbrösel die bessere Alternative?

01.06.2021 10:41
Antworten
alex401

Klasse Rezept! Ich war skeptisch mit dem Schmand. Ist aber prima geworden

15.04.2021 08:30
Antworten
kkuester_kk

Großartiges Rezept, vielen Dank dafür! Ich musste es auch schon weitergeben, weil die Frikadellen so gut ankamen

05.04.2021 16:10
Antworten
sappalot

Hallo Maerzelfchen! Jetzt steht das Rezept schon so lange in Chefkoch, hab's auch schon ein paarmal nachgekocht und endlich schreib ich doch noch was dazu: Ich bin als Köchin nicht ungeübt, aber mit Frikadellen steh ich auf Kriegsfuß und nach dem letzten Fiasko hab ich mir vorgenommen "nie mehr wieder". Hab mich dran gehalten, bis ich Dein Rezept gefunden habe! Hab's ausprobiert und gleich danach von meinem Mann einen Eisportionierer geschenkt bekommen. Du hast ihn sehr glücklich gemacht - mich auch! Danke!

15.03.2021 17:03
Antworten
Maerzelfchen

Schön, dass es geschmeckt hat... der Geimtipp: statt der gehackten Zwiebel eine Tüte Zwiebelsuppe unter mengen, schmeckt noch besser!!! LG

19.04.2011 18:43
Antworten
Orangenschokolade

Wenn Du eine Tüte Zwiebelsuppe nimmst statt der gehackten Zwiebel - läßt Du dann Salz, Pfeffer und sonstige Gewürze weg?

02.06.2015 13:08
Antworten
Leckerschmecker-kann-backen

Danke für diesen grandiosen Tipp ♥️ Ich darf sie nicht mehr anders machen... Sehr lecker und fluffig mit zwiebelsuppe und dem Schmand in Kombination! 😊

25.08.2019 00:36
Antworten
kiki1188

Habe gestern die Frikadellen ausprobiert und sie sind super geworden! Geht schnell, total einfach und kein lestiges braten!! Find ich super! Hab in die eine Hälfte noch TK-Kräuter mit rein gemischt... Bilder folgen... LG Kiki

19.04.2011 15:49
Antworten
kiki1188

Hallo! Habe letzten Sonntag einen Brunch zur Silberhochzeit meiner Eltern gemacht und habe die Frikadellen anstatt, wie sonst als Bällchen, zu Herzen geformt. Mit Hilfe eine Keksausstechförmchens ein fach die Hackmasse mit einem Teelöffel hinein gedrück und das Förmchen hoch gezogen. Sah super auch und es gab kein gematsche :) Werde ich bei Gelegenheit sicher auch noch mit anderen Formen probieren. Noch ein kleiner Tipp: Kleingeschnittene, in Öl eingelegte getrocknete Tomaten zusammen mit ital. TK-Kräutern ist auch sehr lecker. LG Kiki

14.08.2012 12:29
Antworten