Schnelle Party - Frikadellen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schnelle und leckere Frikadellen aus dem Backofen. Auch als Fingerfood geeignet.

Durchschnittliche Bewertung: 4.73
 (296 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 04.03.2011 339 kcal



Zutaten

für
500 g Gehacktes, gemischt
1 Becher Schmand oder Creme fraîche
1 Zwiebel(n), klein gehackt
1 Ei(er)
5 EL Semmelbrösel oder Paniermehl
Knoblauch
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
339
Eiweiß
18,91 g
Fett
25,93 g
Kohlenhydr.
8,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Alle Zutaten in einer großen Schüssel gut vermengen, dann nach Geschmack würzen. Anschließend aus der Masse kleine Kugeln formen (ich nehme immer einen Esslöffel dafür). Es sollten etwa 20 - 25 kleine Kugeln werden. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 180°C (Umluft) etwa 30 Min. backen.

Ich fülle die Frikadellen manchmal mit Feta-Käse-Würfeln oder gebe gehackte Oliven etc. hinein. Einfach in die Masse geben und mitverarbeiten.

Lecker Fingerfood oder zum normalen Mittagessen. Übrigens: Kann man gut am Vortag fertig machen, sie schmecken auch kalt sehr lecker.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christina_dentro

habe soeben die Frikadellen nach Rezept ausprobiert, mit einem Beutel Zwiebelsuppe von Knorr Eine Hälfte der 24 Lugeln mit Chili gefüllt, die anderen 12 mit italienischem Hartkäse,geraspelt .. Es hat verdammt gut gerochen aus dem Ofen. Geschmack vorzüglich:-) wirklich lecker wusste gar nicht,dass man im Ofen Frikadellen machen kann. Danke für das schnelle, gute Rezept werden morgen mit an den Badesee genommen, Falls was übrig bleibt ;-)

22.07.2022 18:00
Antworten
josie1208

Ich habe gerade mal die Kommentare gestöbert. Ja, eingeweichte Brötchen statt Semmelbrösel gehen. Und noch ein Tipp: wer auf die Linie achten will, könnte statt Schmand auch Magerquark nutzen. Je nach gewünschtem Fettgehalt. Fett ist ja ein Geschmacksträger. Daher ist mehr Fett sicherlich aromatischer. Aber ich nutze oft Magerquark und lasse dann auch die Semmeln weg.

25.06.2022 18:08
Antworten
josie1208

Ich meine, ich habe es noch nicht kommentiert. Aber: oft gemacht, immer wieder genial. Wir lieben sie. Für Feiern, als Reiseproviant, als Häppchen... und immer wieder anders. Gerade brutzeln sie mit einer Prise Curry, frischer Chili, geriebenem Käse. Oft verarbeite ich auch alte Brötchen, statt der Brösel. Damit nichts wegkommt. Yummy. Dankeschön für das tolle Rezept.

25.06.2022 18:01
Antworten
Feinschmecker-KS

Super leckere Frikadellen! Total die super Idee mit dem Schmand. Ich habe anstelle der rohen Zwiebel eine Tüte Zwiebelsuppe genommen. Damit sind sie die besten Frikadellen die ich bis dato gemacht habe. Ps: habe normal große Buletten geformt. 180 grad für 25-30 Minuten waren perfekt

21.04.2022 23:14
Antworten
Rockoonline

Einfach und gut! Zwiebel und Knoblauch habe ich vorher in der Pfanne angedünstet. Nachdem alles fertig zusammen gemischt war, habe ich einen kleinen Probe Bratling in der Pfanne gebacken und gemerkt, dass ich noch ordentlich nachsalzen musste.

04.02.2022 21:33
Antworten
Maerzelfchen

Schön, dass es geschmeckt hat... der Geimtipp: statt der gehackten Zwiebel eine Tüte Zwiebelsuppe unter mengen, schmeckt noch besser!!! LG

19.04.2011 18:43
Antworten
Orangenschokolade

Wenn Du eine Tüte Zwiebelsuppe nimmst statt der gehackten Zwiebel - läßt Du dann Salz, Pfeffer und sonstige Gewürze weg?

02.06.2015 13:08
Antworten
Leckerschmecker-kann-backen

Danke für diesen grandiosen Tipp ♥️ Ich darf sie nicht mehr anders machen... Sehr lecker und fluffig mit zwiebelsuppe und dem Schmand in Kombination! 😊

25.08.2019 00:36
Antworten
kiki1188

Habe gestern die Frikadellen ausprobiert und sie sind super geworden! Geht schnell, total einfach und kein lestiges braten!! Find ich super! Hab in die eine Hälfte noch TK-Kräuter mit rein gemischt... Bilder folgen... LG Kiki

19.04.2011 15:49
Antworten
kiki1188

Hallo! Habe letzten Sonntag einen Brunch zur Silberhochzeit meiner Eltern gemacht und habe die Frikadellen anstatt, wie sonst als Bällchen, zu Herzen geformt. Mit Hilfe eine Keksausstechförmchens ein fach die Hackmasse mit einem Teelöffel hinein gedrück und das Förmchen hoch gezogen. Sah super auch und es gab kein gematsche :) Werde ich bei Gelegenheit sicher auch noch mit anderen Formen probieren. Noch ein kleiner Tipp: Kleingeschnittene, in Öl eingelegte getrocknete Tomaten zusammen mit ital. TK-Kräutern ist auch sehr lecker. LG Kiki

14.08.2012 12:29
Antworten