Deutschland
einfach
Europa
Festlich
gebunden
gekocht
Schnell
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hamburger Rotweinsuppe

hanseatische Festtagssuppe aus der Zeit der Windjammer

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.03.2011



Zutaten

für
1 Flasche Wein, Bordeaux nach persönlichem Geschmack
2 Zitrone(n), unbehandelt (Bio)
150 g Zucker
1 Msp. Zimt, gemahlener
1 Msp. Muskat, gerieben
1 EL Speisestärke, (z.B. Mondamin)
125 ml Wasser
4 Scheibe/n Pumpernickel, groß
n. B. Sauerrahm
n. B. Minze, fein gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Bordeaux mit den Gewürzen und der abgeriebenen Schale der Zitronen zum Kochen bringen und auf geringe Hitze zurückschalten.
In der Zwischenzeit die Speisestärke mit dem Saft der zwei Zitronen und den 125 ml kalten Wasser glatt rühren. In den köchelnden Rotwein geben und binden lassen. Die Suppe warm halten.

Zwischendurch den Pumpernickel in kleine Würfel schneiden und in einer sehr heißen Pfanne (evtl. mit ganz wenig Öl) knusprig anrösten.

Abschließend die Suppe in tiefen Tellern anrichten, einen Klacks Sauerrahm in die Mitte und mit den Pumpernickel-Croutons und ein wenig gehackter Minze garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.