Roter Mangold und Rucola mit gebratenem Ziegenkäse, Cranberries und Pinienkernen


Rezept speichern  Speichern

mit Honig-Senf-Vinaigrette

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 02.03.2011 782 kcal



Zutaten

für
150 g Mangold, Roter (Red Chard Salad)
150 g Rucola
75 g Cranberries, getrocknete
100 g Pinienkerne
12 kleine Käse, -Taler (Ziegenkäse) in Schinkenspeck eingewickelt

Für das Dressing:

100 ml Weißweinessig
250 ml Olivenöl, mildes
1 TL, gehäuft Dijonsenf
2 TL Honig, nach Geschmack
1 TL Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle, nicht zu fein gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
782
Eiweiß
10,77 g
Fett
79,65 g
Kohlenhydr.
7,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Roten Mangold und Rucola putzen, waschen, trocken schleudern und auf Tellern anrichten.
Getrocknete Cranberries über dem Salat verteilen.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne weitere Zugabe von Fett anrösten. Die Pinienkerne sollten eine goldbraune Farbe bekommen, aber keinesfalls zu dunkel werden. Man muss da höllisch aufpassen, sie verbrennen sehr schnell.
Anschließend die Pinienkerne über den Salat geben.

Die Ziegenkäsetaler (gibt es auf Wunsch fertig an der Käsetheke zu kaufen) in der Pfanne von beiden Seiten anbraten, anschließend jeweils drei Taler pro Teller auf den Salat geben.

Aus dem Olivenöl, Weißweinessig, Senf, Honig, Salz und Pfeffer ein Dressing anrühren und über den Salat geben. Das Dressing sollte nicht zu süß sein wenn man es abschmeckt, denn es harmoniert sehr gut mit der süße der Cranberries.

Dazu ein Scheibchen Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Corinnaherz7

Begriff Roter Mangold führte hier bei einigen zu Mißverständnis. Es ist Red Chard gemeint der in der Salattheke zu finden ist. Er kann roh oder gekocht verzehrt werden. Es hat sehr lecker geschmeckt, aber die Hälte an Essig tut es auch...war bissl viel lt Rezept. Trotzdem 5 Sterne.

05.01.2018 19:50
Antworten
Spirale

Hallo, ein sehr leckerer Salat, hat uns gut geschmeckt. Roten Mangold habe ich leider nicht bekommen, hat aber trotzdem geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

01.07.2017 03:09
Antworten
CookiEve

Hallo, habe den Salat mit verschiedenen Wintersalaten und-Kräutern zubereitet und meine Gäste waren begeistert! Die süß-herzhafte Kombi war sehr lecker, dafür 5 Sterne!

10.02.2017 19:49
Antworten
BrittaWa

Echt ein super gutes Rezept, auch mit grünem Mangold aus dem Garten, Trauben und cashewkernen

30.10.2016 00:37
Antworten
vultureway

Ist Mangold roh wirklich unbedenklich? Man sollte wohl wissen, dass es da unterschiedliche Auffassungen gibt :-) Stichwort Oxalsaeure.

01.09.2014 18:37
Antworten
dolcezza118

Der Salat schmeckt auch in der vegetarischen Variante sehr lecker! Und frischer Thymian oder Rosmarin harmoniert meines Erachtens ebenfalls mit dem Dressing. Super Rezept! LG; S.

05.09.2013 15:46
Antworten
Smithi1980

Super Rezept. Es war unglaublich lecker. Da Mangold nicht zu bekommen war, habe ich Feldsalat genommen.

20.01.2013 19:12
Antworten
Lil_alina

Ich habe leider kein Mangold bekommen und habe deswegen Blattsalat aus dem Garten genommen, aber das hat dem Rezept keinen Abbruch getan. Es waren alle absolut begeistert! Wirklich super super lecker, werd das definitiv öfter machen.

13.09.2012 12:27
Antworten