Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Rind
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderbraten in Rahmsauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.03.2004 736 kcal



Zutaten

für
600 g Rinderbraten zum Schmoren
3 TL Senf
20 g Fett
1 große Zwiebel(n), klein geschnitten
1 Stange/n Porree, klein geschnitten
50 g Sellerie, klein geschnitten
1 große Karotte(n), klein geschnitten
100 g Champignons, klein geschnitten
2 Zehe/n Knoblauch, klein gehackt
⅛ Liter Rotwein
⅛ Liter Brühe
3 EL Sahne
3 TL Stärkemehl
150 g Nudeln
500 g Rosenkohl
20 g Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
736
Eiweiß
57,29 g
Fett
26,76 g
Kohlenhydr.
58,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Rinderschmorbraten dünn mit Senf bestreichen sowie mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Fett in einem Bräter erhitzen und das Fleisch ringsum kräftig anbraten. Herausnehmen und warm stellen, dabei den austretenden Bratensud auffangen.
Nun das Gemüse in den Bräter geben und anschwitzen. Dann mit Rotwein ablöschen und etwas kochen lassen. Den Braten auf das Gemüsebett legen und den aufgefangenen Bratensud zugeben. Anschließend bei geschlossenem Deckel und herunter gedrehter Hitze ca. 1,5 Std. schmoren. Den Braten dann aus dem Bräter nehmen und warm stellen.
Das Gemüse in der Flüssigkeit pürieren und mit Brühe auffüllen. Das Stärkemehl in der Sahne anrühren und die Sauce damit binden. Das Fleisch wieder in die Sauce legen.
Nun die Nudeln sowie den Rosenkohl getrennt voneinander kochen. Den Rosenkohl abgießen und anschließend in zerlassener Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nudeln, Rosenkohl und Rinderbraten auf Tellern anrichten und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ManuPre

welches Rindfleisch habt ihr denn genommen? Wir haben ein 1.4 KG Stück, ist jetzt 4 St drin u noch weit vom auseinanderfallen entfernt. Machen uns jetzt Nudeln u machen den Braten morgen, da es mittlerweile 21 Uhr ist.

26.12.2016 21:00
Antworten
ManuPre

sorry werden die Champions am Schluss in die Soße getan oder ganz am Anfang schon mit dem Gemüse? Da steht nix.

19.12.2016 11:01
Antworten
inwong

Hallo, ja die Soße, die macht den Braten zum Fest. Vielen Dank für das gute Rezept. Liebe Grüße Wolfgang

17.02.2016 06:32
Antworten
Butzus91

Der Rinderbraten war sehr lecker! Und viiiel leckere Sauce! :-)

29.03.2015 19:51
Antworten
schnucki25

sehr lecker ,ich hab noch ein paar Champions mit dazu gegeben.Klöße und Rotkraut dazu perfekt.Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs. Lg

24.02.2015 08:38
Antworten
sunny_82

Der Braten war super lecker. Vor allem die Soße! Das war echt mal was anderes mit dem pürierten Gemüse.

08.05.2005 23:30
Antworten
tarantula72

Hat allen super geschmeckt..... wie bei Oma :-) Allerdings habe ich die Pilze weggelassen ( mag meine Familie nicht ) Das Fleisch ist fast auseinandergefallen, so zart war es!!! Und erst die Soße.....leeeecker. Hatte erst Befürchtungen wegen dem Suppengrün, aber kann man nur empfehlen!! Ich habe allerdings die altbekannte Variante mit Rotkohl und Klößen gemacht.

12.02.2005 13:40
Antworten
kaetherle

Hi, ich muß sagen das hört sich ja mal richtig lecker an und ich werde das gleich am Samstag mal meinen Freunden vorsetzten. Liabs Grüßle Kaetherle

09.11.2004 14:21
Antworten
isschaub1

Ist ganz lecker Gruß Inge

27.09.2004 20:51
Antworten
sebastian.1985

der klingt doch erste sahne........!!!! Danke MFG B@sti

24.03.2004 18:46
Antworten