Vegetarisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Sommer
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Möhrenbolognese

leicht süßlich und herrlich orange - nicht nur bei Kindern (hier vor allem als "Bolognese Hoppelhase" zu Ostern) beliebt

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 28.02.2011



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
600 g Möhre(n)
2 EL Rapsöl, Keimöl, Sonnenblumenöl
n. B. Salz, oder Kräutersalz
n. B. Pfeffer, weißer, frisch gemahlen
1 Prise(n) Anis, gemahlen, ersatzhalber 1 Prise Fenchel, gemahlen
3 EL Paprikamark
1 EL Mehl, optional
300 ml Saft (Möhrensaft), evtl. mit Honig gesüßt
200 ml Gemüsebrühe
6 Stiel/e Estragon, frisch, ersatzhalber 1-2 TL getrockneten
1 Kugel Mozzarella, etwa 125 g
500 g Spaghetti, oder Spirelli

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Gesamtzeit ca. 40 Min.
Zuerst das Nudelwasser ansetzen.
Zwiebeln und Möhren putzen und recht klein würfeln. Beides im Öl kurz anschwitzen, würzen und unter Rühren 1-2 min dünsten. Paprikamark und Mehl zugeben, kurz mitrösten und glatt rühren, mit dem Möhrensaft und der Brühe ablöschen. Zugedeckt etwa 3-5 min köcheln.
Die Estragonblättchen vom Stiel lösen und fein hacken - das getrocknete Estragon fein zerrebeln.
Dann die Nudeln ins Kochwasser sowie das Estragon zu den Möhren geben, nochmal abschmecken und weiterköcheln, bis die Möhren gar, aber noch nicht Matsch sind, dabei etwas einköcheln, bis die Saucenkonsistenz passt.
Den Mozzarella abtropfen lassen und dann hacken, raspeln oder zerbröckeln - je nach Festigkeit des Käses.
Die Nudeln abgießen und mit der Möhren-Bolognese sowie dem Käse servieren.

Am besten schmeckt diese Pastasauce mit knackig-frischen Bundmöhren - oder sogar mit frisch aus dem Garten geernteten Möhren. Mit den sonst üblichen Waschmöhren wirds aber auch lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pandalotta

Sehr lecker. Habe kurz den Pürierstab in die Soße gehalten, damit es etwas cremiger wird.

02.08.2016 12:29
Antworten
Stage

Danke schön!

13.02.2016 20:25
Antworten
Baumfrau

Hallo Stage, ich bin nicht so die Einkocherin - und hab die Möhrenbolognese noch nie eingekocht. Paprikamark ist halt pürierte Paprikaschote - Du könntest also Paprika rösten, häuten, pürieren oder notfalls auch Tomatenmark nehmen. Allerdings ändert sich dann der Geschmack. Sonnige Grüße von der Baumfrau.

13.02.2016 14:39
Antworten
Stage

Hallo Baumfrau, hast Du Deine Möhren-Bolognese schon mal eingekocht (natürlich ohne Mehl, Käse und Nudeln)? Und was genau ist Paprikamark, kann ich es notfalls durch Tomatenmark ersetzen? Danke schon mal! Stage

06.02.2016 14:26
Antworten