Backen
Vegetarisch
Vegan
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Veganer Russischer Zupfkuchen

vegan, milchfrei, eifrei, einfach lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 137 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.02.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
100 g Zucker
120 g Margarine
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Backpulver
40 g Kakao, dunkler
wenig Sojamilch (Sojadrink) oder Hafermilch

Für die Creme:

1 Becher Joghurt (Sojajoghurt natur, 400 g)
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
1 Pck. Vanillezucker
70 g Zucker
etwas Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Zuerst die Zutaten für den Teig ohne die Milch mit den Knethaken des Mixers verrühren. Wenn er zu trocken sein sollte, etwas Flüssigkeit hinzugeben, bis er die richtige Konsistenz zum Auskleiden der Springform hat.

Ein wenig Teig für die Krümel beiseitestellen und den Rest in die Springform drücken und einen Rand formen. Die Springform für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Nach 50 min. den Backofen auf 160°C vorheizen und die Zutaten für die Creme verrühren. In die Springform füllen, aus dem restlichen Teig Krümel formen und auf der Creme verteilen. Für 40 – 45 min. ab in den Backofen und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KimOl

Wirklich sehr sehr lecker! Mein Freund und ich ernähren uns seit Anfang des Jahres vegan und ich habe bereits diverse (Käse)kuchenrezepte ausprobiert, dieses hier ist mit Abstand das beste. Ich musste zwar in Ermangelung einer Springform einen Ablenkungen daraus machen, das hat der Sache jedoch keinen Abbruch getan. Die Creme war zunächst noch sehr weich, aber nachdem ich den frischen Kuchen etwas im Kühlschrank gelassen hatte, war die Konsistenz perfekt. Vielen Dank für diese schöne und einfache Rezept!

06.05.2020 16:11
Antworten
Atze81

Bei mir ist die Füllung auch sehr flüssig geworden, von der Konsistenz her war sie so wie der Joghurt. Was könnte man denn anders machen? Lecker war er trotzdem, musste halt nur mit nem Löffel aus der Springform gegessen werden ;)

02.05.2020 13:20
Antworten
julia_281

Evtl hast du ihn nicht komplett kalt werden lassen? Die Füllung wird erst nach dem Auskühlen fest.

03.05.2020 09:22
Antworten
Atze81

Ich denke schon denn er stand über Nacht im Kühlschrank.

03.05.2020 18:18
Antworten
Kirsche1089

Geschmacklich super (habe noch Vanilie und Zitronenzesten zum Joghurt gegeben), allerdings ist der Kuchen komplett flüssig bei mir 😔 Hatte ihn fast ne Stunde im Ofen. sollte ich lieber 160 Grad Umluft nehmen?

08.04.2020 17:28
Antworten
Mibicci

woran könnte es liegen, dass bei mir der schokoteig-rand und boden zu bröselig/trocken werden? kann das an zuviel sojamilch liegen? oder an zuviel magarine? es hat trotzdem super geschmeckt, nur beim nächsten mal möcht ichs besser hinkriegen ;)

14.11.2011 10:30
Antworten
KleinaSchokokuchen

Habe noch ein Glas Kirschen (gut abtropfen lassen) dazu getan. Schmeckt super!

09.08.2011 12:19
Antworten
KleinaSchokokuchen

Die Creme wird auch ganz sicher ohne Alsan fest?

08.08.2011 18:49
Antworten
julia_281

Ja, definitiv. Habe das Rezept schon häufig genauso gebacken!!

08.08.2011 19:36
Antworten
KleinaSchokokuchen

danke für die schnelle antwort ;)

09.08.2011 12:04
Antworten