Veganer Russischer Zupfkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegan, milchfrei, eifrei, einfach lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (155 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 28.02.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
100 g Zucker
120 g Margarine
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Backpulver
40 g Kakao, dunkler
wenig Sojamilch (Sojadrink) oder Hafermilch

Für die Creme:

1 Becher Joghurt (Sojajoghurt natur, 400 g)
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
1 Pck. Vanillezucker
70 g Zucker
etwas Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Zuerst die Zutaten für den Teig ohne die Milch mit den Knethaken des Mixers verrühren. Wenn er zu trocken sein sollte, etwas Flüssigkeit hinzugeben, bis er die richtige Konsistenz zum Auskleiden der Springform hat.

Ein wenig Teig für die Krümel beiseitestellen und den Rest in die Springform drücken und einen Rand formen. Die Springform für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Nach 50 min. den Backofen auf 160°C vorheizen und die Zutaten für die Creme verrühren. In die Springform füllen, aus dem restlichen Teig Krümel formen und auf der Creme verteilen. Für 40 – 45 min. ab in den Backofen und genießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

corilla1991

Boah das ist ja der Wahnsinn! Ich bin keine Veganerin - mehr so Flexitarier. Deswegen hatte ich nur noch so ca 200g Sojajoghurt mit Mango daheim und hab mit normalem Joghurt aufgefüllt. Das Fruchtige aus dem Sojajoghurt ist echt bombastisch. Konsistenz und Geschmack 1 mit Sternchen!

11.09.2022 18:01
Antworten
boindl_7

Also wirklich ein mega leckerer und einfach zu machender Kuchen. Bin total happy damit. So sehr das es mich dazu bewegt hat nach Jahren mal meinen ersten Kommentar zu schreiben bei Chefkoch :)

13.02.2022 08:17
Antworten
xxherjg6s5

Leider hat die Creme mich mehr an Wackelpudding als an Zupfkuchen erinnert.. Wirklich sehr schade, da die Idee toll ist. Mir hat der Kuchen durch die Konsistenz aber leider nicht geschmeckt.

21.08.2021 17:45
Antworten
tinavo

Ach ja Milch brauchte ich keine für den Teig. Er war so butterweich und perfekt und in die Masse kam noch frische Zitrone.

29.06.2021 18:36
Antworten
tinavo

Hallo. Ich habe dein Rezept probiert weil ich die Idee mit Joghurt interessant fand. Ich habe den Teig hell gelassen d.h. ohne Kakao. Habe die Zutaten für den Teig nur kurz gemixt und dann mit den Händen butterweich geknetet. Der Teig kam sofort in die Form und bei der Masse habe ich statt Natur Vanillejoghurt genommen. Backen hat super geklappt aber für mich ist die Masse zu sehr schnittfester Pudding und nicht cremig genug. Ausserdem war mit der Teig zu keksig aber die Idee ist gut. Vielleicht muss man es nochmal mit Hälfte Joghurt / Hälfte Quark probieren evtl ist der Kuchen auch morgen besser wenn er durchgezogen ist.

29.06.2021 18:35
Antworten
Mibicci

woran könnte es liegen, dass bei mir der schokoteig-rand und boden zu bröselig/trocken werden? kann das an zuviel sojamilch liegen? oder an zuviel magarine? es hat trotzdem super geschmeckt, nur beim nächsten mal möcht ichs besser hinkriegen ;)

14.11.2011 10:30
Antworten
KleinaSchokokuchen

Habe noch ein Glas Kirschen (gut abtropfen lassen) dazu getan. Schmeckt super!

09.08.2011 12:19
Antworten
KleinaSchokokuchen

Die Creme wird auch ganz sicher ohne Alsan fest?

08.08.2011 18:49
Antworten
julia_281

Ja, definitiv. Habe das Rezept schon häufig genauso gebacken!!

08.08.2011 19:36
Antworten
KleinaSchokokuchen

danke für die schnelle antwort ;)

09.08.2011 12:04
Antworten