Konfiserie
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weiße Verführung

Pralinen

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 27.02.2011



Zutaten

für
20 g Kokosfett
160 g Schokolade, ( weiße )
30 g Kokosraspel
10 g Butter
4 cl Amaretto

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 10 Minuten
Das Kokosfett schmelzen, Butter zugeben und darin schmelzen lassen.
Schokolade langsam darin auflösen lassen und den Amaretto zugeben.
Kokosraspel zufügen, sehr gut vermischen und in Pralinenformen geben.

Für mehrere Stunden zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jojubu65

Hallo, kann ich auch Kokosöl statt Fett verwenden. Das habe ich noch im Vorrat und will nicht extra Palmin kaufen, welches ich nie verwende. Lg jojubu

01.10.2017 16:41
Antworten
CherAndi

Hallo jujubu, das sollte auch gehen, wenn es die gleichen Eigenschaften wie besagtes Palmin hat. LG! Andi

01.10.2017 18:57
Antworten
kleineraupe3

Sehr schnell und einfach zuzubereiten. Schmecken sehr gut und zergehen auf der Zunge. Eignen sich hervorragend zum verschenken. Werde ich auf jedenfall wieder machen. Danke für das Rezept

17.02.2017 12:51
Antworten
Heja14

Sehr lecker und sehr vielseitig, statt Kokosraspeln habe ich auch schon andere Zusätze ausprobiert - auf meinem Foto mit Streuseln und kandiertem Ingwer. Kommt halt darauf an, für wen man die Pralinen macht. Sie sind einfach herzustellen und ein tolles Geschenk. Und sehen immer anders aus - ich benutze Eiswürfelformen aus Silikon in Herz- und Apfelform, so dass nicht nur der Geschmack, sondern auch die Form variiert. Vielen Dank für das tolle Rezept!

11.08.2016 20:17
Antworten
ally-kocht

Sehr leckere Pralinen, die ich allerdings mit Eierlikör statt Amaretto zubereitet habe. Sie sind ziemlich fettig,weswegen ich sie nach dem Auskühlen noch mit dunkler Schokolade überzogen habe. Das Ergebnis sieht gut aus und schmeckt klasse! Gereicht hat die Masse bei mir übrigens für 21 Pralinen (1,5 Formen).

18.12.2015 21:37
Antworten
blumengitte

Auch eine gute Idee Cher Andi.. Liebe Grüße Brigitte

15.03.2011 15:32
Antworten
magicbine

Liebe Andi, eine perfekte Leckerei ohne großen aufwand einfach köstlich !!! LG Bine

15.03.2011 12:02
Antworten
CherAndi

Hallo Bine! Danke auch an dich! Man kann auch ohne viel Arbeit leckeres zaubern. Liebe Grüße! Andi

15.03.2011 12:08
Antworten
blumengitte

Gut ,aber sehr Hüftlastig grins. LG Brigitte

28.02.2011 19:02
Antworten
CherAndi

Hallo Brigitte! Wer sagt denn, dass sie alle auf einmal gegessen werden sollen?*grinz* Und wenn du selber kein Hüftgold haben möchtest, verschenke sie doch einfach. Danke für den Kommentar! Liebe Grüße! Andi

15.03.2011 12:07
Antworten