Haferflockengebäck mit Xylit, ohne Zucker


Rezept speichern  Speichern

Für Diabetiker und Zuckervermeider, für 60 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 27.02.2011 2628 kcal



Zutaten

für
100 g Butter
150 g Süßstoff (Xylit)
2 Ei(er)
2 TL Vanillezucker (Vanillexylit), dafür 1 Vanilleschote auskratzen, mit Xylit mischen und in ein Glas geben
6 EL Milch
125 g Haferflocken, zarte
125 g Haferflocken, kernige, oder 6-Korn-Flocken
100 g Dinkelmehl, oder Weizenmehl
2 TL, gestr. Backpulver, oder Weinsteinbackpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
2628
Eiweiß
64,88 g
Fett
116,86 g
Kohlenhydr.
233,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Butter schmelzen und Haferflocken mit 1 El Xylit mischen und rösten, bis es duftet und sie ein bisschen braun sind. Kurz abkühlen lassen.
Restliche Butter, Xylit, Vanillexylit, Milch und Eier schaumig rühren. Haferflocken, Mehl und Backpulver untermischen.

Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf das Backpapier setzen. Bei ca. 225°C (Ober-Unterhitze, Mitte) 10 bis 15 Minuten hellbraun backen.

Menge ergibt ca. 2 Bleche (knapp 60 Stück).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

monimichi2802

Das hab ich noch nie ausprobiert. Müsste schon gehen. Aber ich denke der Geschmack wird voller mit Hafer oder Reismilch. Viel Erfolg.

04.06.2018 21:20
Antworten
Kers35tin

Kann man Wasser nehmen als die Milch?

03.06.2018 17:39
Antworten
Morä

Hab sie mit Xylit gemacht. Sehr fein. Um so länger sie ziehen in der Dose um so besser. Danke.

28.01.2012 12:09
Antworten
monimichi2802

Anmerkung: Die Redaktion hat bei den Zutaten Süßstoff geschrieben. Bitte nicht irgendeinen Süßstoff nehmen. Nur Xylit oder Zucker, sonst stimmt die Konsistenz nicht mehr. Liebe Grüßle

08.05.2011 21:07
Antworten