Spaghetti mit Muscheln auf venezianische Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Spaghetti con Cozze alla Veneziana

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 27.02.2011 632 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Petersilie
1 Peperoncini bzw. Chilischote
1 kg Muschel(n) (Miesmuscheln), frische
6 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst
1 Glas Weißwein
1 TL Salz
1 Prise(n) Pfeffer
2 Lorbeerblätter
1 EL Zitronensaft
360 g Spaghetti
Salzwasser

Nährwerte pro Portion

kcal
632
Eiweiß
38,41 g
Fett
16,60 g
Kohlenhydr.
73,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
1 kleine Zwiebel und 3 Knoblauchzehen klein schneiden. Die Petersilie ebenfalls fein schneiden und in 2 Teile trennen. Die Peperoni bzw. Chilischote entkernen und klein schneiden. Die frischen Muscheln unter fließendem Wasser gut abbürsten, bereits geöffnete Muscheln wegwerfen.

In einem großen Topf 6 EL Olivenöl erhitzen, die Knoblauchzehen, die Zwiebeln, die Peperoncini und die Hälfte der Petersilie zugeben. Dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Sie dürfen aber auf keinen Fall braun werden. Die Zwiebelmischung entnehmen und zur Seite stellen.

Inzwischen 360 g Spaghetti in reichlich Salzwasser laut Anweisung auf der Packung bissfest, d. h. al dente kochen. In dem Topf, in dem die Zwiebeln gedünstet wurden, 1 Tasse Weißwein zum Kochen bringen. 1 TL Salz und 2 Lorbeerblätter zugeben und die Muscheln einfüllen, ca. 5 - 7 Minuten zugedeckt kräftig kochen lassen. Die Muscheln entnehmen und zugedeckt beiseitestellen, ungeöffnete Muscheln wegwerfen.

Den Sud durch ein feines Sieb abgießen und darauf achten, dass kein Sand im Sud verbleibt. Die Zwiebelmischung zurück in den Topf geben. Danach den Muschelsud zugeben. Kräftig aufkochen, damit die Sauce etwas eindickt. Das Gericht sollte saftig, aber nicht suppig sein.

1 - 2 EL Zitronensaft und die andere Hälfte der Petersilie zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann die abgeseihten Spaghetti und die Muscheln vorsichtig unterheben. Zugedeckt noch mal ganz kurz ziehen lassen und sofort servieren (keinen Parmesan darüber geben).

Hinweis: In Venedig wird dieses Gericht mit sehr viel Olivenöl zubereitet. Wer es etwas weniger gehaltvoll möchte, kann auch nur 3 EL Olivenöl verwenden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SLB0815

Das war jetzt sehr gut! Ich habezum Abschluß der Saucen-Bereitung 3 EL vom Nudelkochwasser hinzugefügt, dadurch"klebt" die Sauce besser an den Nudeln. 1 Kritikpunkt habe ich abgezogen: im Abschnitt "Zubereitung" werden immer wieder Mengenangaben gemacht, quasi wiederholt aus dem Abschnitt "Zutaten". Wenn ich die Anzahl der Portionen verändere, werden die Mengen in "Zutaten" automatisch umgerechnet, nicht aber unter "Zubereitung". Somit habe ich dort immer dieselben Mengen, das ist blöd.

13.03.2022 19:36
Antworten
milz-alfred

Das mit den Mengenangaben hat folgende Ursache: Ich habe ca. 40 Jahre viele Kochkurse geleitet und dabei sehr oft festgestellt, daß die Teilnehmer falsche Mengen oder gar nichts verwendeten (Oh, das habe ich jetzt übersehen oder nicht gefunden), wenn man diese Mengenangaben nur in der Zutatenliste aufführt. Weil diese Rezepte auf Grund von Nachfragen überwiegend von 2 Personen gekocht werden, habe ich die Mengenangaben für 2 Personen im Text nochmal aufgeführt. (Ich selbst tue mich auch leichter damit, vor allem bei umfangreichen Rezepten mit vielen Mengenangaben). Die Umrechnung wird auch nicht bei jedem Rezeptanbieter durchgeführt.

14.03.2022 09:16
Antworten
silvie66

Hallo Muschel Fans, echt sehr sehr lecker auch mit getrockneten Chiliflocken und TK- Petersilie. Beim nächsten Mal wird es mit frischen Zutaten gemacht.

12.02.2022 19:18
Antworten
helga_much

Eben aufgegessen. Lecker, gibt es sicher öfter. Kann mir die Soße auch gut mit Garnelen, statt Muscheln vorstellen. Ich hatte frischen Koriander Zuhause, war ein guter Petersilienersatz. Beim nächsten Mal werde ich die Knoblauch/Zwiebeln/Oli Öl Masse nur ganz kurz andünsten und dann gleich mit Wein aufgießen und die Muscheln drin garen. Kann dann zwar schlechter umgerührt werden, aber es bleibt alles warm. Ich nimm immer die eingeschweißten Muscheln und wasch sie ordentlich, da hatte ich noch nie Probleme mit Sand.

09.02.2022 22:27
Antworten
Küchendrache11

Ich hatte vor kurzem das Glück eines Kurzurlaubs in Venedig und dieses Rezept hat wieder Erinnerungen geweckt. Leicht in der Zubereitung und sehr sehr lecker. Vielen Dank!

26.11.2021 21:27
Antworten
Gnuliwu

Sehr gutes Rezept. Eines der Lieblingsgerichte meiner Freundin. Sie hat gesagt es schmeckt genau so wie sie es im Restaurant kennt! Dankeschön!

08.01.2018 10:15
Antworten
Cohal

Hallo, haben gestern diese absolut köstlichen Spaghetti genossen. Ein Traum. Foto lad ich gleich hoch, Grüßle cohal

13.02.2017 11:01
Antworten
Cohal

Achso, vergessen........ habe die Muscheln aus der Schale entfernt, bevor ich sie zu den Spaghetti gegeben hab. Ist einfacher beim Essen. Grüßle cohal

13.02.2017 11:03
Antworten
Jakob-B

Exzellentes Rezept, das sieben der Brühe kann man auch weglassen!

07.08.2016 18:27
Antworten
nabida

Wir haben das Rezept gestern ausprobiert und es war wirklich super lecker. Wir haben alles weggeputzt. Leider haben wir vor lauter Euphorie vergessen ein Bild zu machen. Das Rezept ist aber gespreichert und wird es sicherlich wieder geben. Dann kommt auch ein Bild.

27.10.2013 14:06
Antworten