Vegetarisch
Braten
Ei
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Mehlspeisen
Resteverwertung
Snack
Sommer
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Crêpes mit Spargel und Frischkäse

ein leichtes Sommergericht, Resteverwertung von Spargel

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 26.02.2011



Zutaten

für
750 g Spargel, geschält und gekocht
450 g Frischkäse
1 Zitrone(n), aberiebene Schale

Für den Teig:

100 g Mehl
½ TL Salz
2 Ei(er)
1 EL Butter, geschmolzene
125 ml Milch
125 ml Wasser
300 g Kaffeesahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Spargel kochen, abkühlen lassen und in etwa 2,5 cm lange Stücke schneiden. Dann mit Frischkäse und Zitronenabrieb vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.
Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Mehl in eine Schüssel geben, mit den Eiern, der geschmolzenen Butter, Milch und Wasser zu einem Teig verrühren. Etwas Butterschmalz in eine Pfanne geben und portionsweise dünne Crepes backen.
Die fertigen Crepes beiseite stellen und abkühlen lassen.

Die Spargelmischung gleichmäßig auf den Crépes verteilen, zusammenrollen und in eine flache Auflaufform legen. Die Sahne über die Crépes gießen, mit Alufolie abdecken und ca. 30 Min. backen. Die Alufolie entfernen, mit dünnen, zu Schmetterlingen gedrehten Zitronenscheiben garnieren und heiß servieren.

Tipp: Besonders schön gelb werden die Crépes, wenn man ein paar Safranfäden in der Milch einweicht, bevor man diese in den Teig rührt. Den gleichen Effekt erzielt man mit etwa 1/2 Teel. Kurkuma.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Greta

Hallo ! Das habe ich gestern nachgekocht war sehr lecker ...habe nur anstelle des Mehls Buchweizenmehl verwendet und in den Teig kam noch Kerbel hinein . Dazu geb es dann Frankfurter grüne Sosse:-) War einfach nur lecker ! liebe Grüße Greta

08.05.2011 05:48
Antworten