Fliesenkuchen


Rezept speichern  Speichern

Butterkekskuchen für das Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. simpel 26.02.2011 5457 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
3 Ei(er)
200 g Weizenmehl
2 TL, gestr. Backpulver
Fett für das Blech

Für die Creme:

2 Ei(er)
2 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
50 g Zucker
500 ml Milch
250 ml Sahne
600 ml Sahne
5 EL Zitronensaft
3 Pck. Vanillinzucker
3 Pck. Sahnesteif
n. B. Butter

Für den Guss:

100 g Puderzucker, gesiebt
1 EL Zitronensaft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
5457
Eiweiß
99,88 g
Fett
289,59 g
Kohlenhydr.
608,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Butter mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Zucker, Vanillinzucker und Salz einrieseln lassen. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren.

Einen Backrahmen auf ein gefettetes Blech (30 x 40 cm) stellen und den Teig einfüllen. Bei 180°C (Ober-/Unterhitze, Heißluft: etwa 160°C) etwa 20 min. backen.

Die Eier trennen. Für die Puddingcreme das Puddingpulver mit Zucker, etwas Milch und den Eigelben anrühren. Die übrige Milch mit 250 ml Sahne zum Kochen bringen und das Puddingpulver hinzufügen und einen Pudding kochen.

Die Eiweiße steif schlagen und sofort unterheben. Die Puddingcreme auf dem noch warmen Kuchen verteilen. Auf einen Kuchenrost stellen und erkalten lassen.

Die restliche Sahne kurz anschlagen. Zitronensaft, Vanillinzucker und Sahnesteif unterrühren und die Sahne ganz steif schlagen. Auf der Puddingcreme verteilen und mit den Butterkeksen belegen.

Für den Guss den Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und in die Mitte jedes Kekses einen Klecks geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PaJu2210

Hallo, kann ich den Kuchen wohl einfrieren?

20.08.2020 18:48
Antworten
acissej95

Hallo Sienna, lieben Dank für's Rezept. Ich mache meinen auch immer so! In den Zutatenangaben fehlen leider die Kekse, magst du das noch einmal anpassen? Danke :)

02.03.2020 21:44
Antworten
Wolke4

Hallo, auch eine leckere Variante vom Butterkeks- bzw. Fliesenkuchen. Sie ist etwas einfacher als die die ich bisher kannte. Ich hatte allerdings Angst, dass der Pudding zu dünnflüssig wird und habe daher etwas weniger Milch dafür verwendet. Diesen Kuchen kann man sehr gut vorbereiten, er darf auch ruhig einen Tag länger durchziehen. Uns schmeckte er täglich besser. Liebe Grüße W o l k e

28.12.2018 15:49
Antworten
Ela*

Hallo megacoonie, wenn Du noch einmal auf das Rezeptbild schaust, kannst Du direkt darunter den Rezeptbildeinsender nachlesen. In diesem Fall ist das nicht die Rezepteinsenderin, sondern die Userin yusuftolga. Gruß Ela* Chefkoch.de

11.03.2012 15:37
Antworten
megacoonie

Hallo Sienna, woher hst Du die Kühe? LG Megacoonie

11.03.2012 14:37
Antworten
1986Sienna

Was mir noch eingefallen ist: der Kuchen schmeckt am besten wenn er einen halben Tag gezogen ist, da die Kekse dann etwas weich werden. Sonst ist es schwierig mit dem Schneiden!

17.05.2011 10:00
Antworten
1986Sienna

Hallo Betty, das kommt auf die Größe der Backform an. Ich lege die Butterkekse immer mit nur einem schmalen Abstand dazuwischen, aber eine normal große Packung hat mir immer gereicht (und war noch etwas übrig). Hoffe das hilft dir, habe den Kuchen eine Weile nicht mehr gemacht und kann da leider nichts genaueres sagen... VG Sienna

17.05.2011 09:59
Antworten
Betty4862

Hallo Sienna! Auch zu diesem Kuchen eine Frage. Wieviel Butterkekse werde ich ungefähr brauchen? Möchte den Kuchen eventuell am Sonntag backen und da ist es schwer noch Kekse nachzukaufen. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. LG Betty

17.05.2011 09:02
Antworten