Rotweinsauce aus Frankreich


Rezept speichern  Speichern

Kostet Zeit, macht aber kaum Arbeit,

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.03.2004



Zutaten

für
3 EL Olivenöl
500 g Rindfleisch (Rinderhesse), in Stücke geschnitten
1 Bund Suppengrün, (mit Petersilienwurzel) geputz und kleingeschnitten
1 große Zwiebel(n), halbiert mit Schale
2 Zehe/n Knoblauch, gepellt und halbiert
2 EL Steinpilze, getrocknete
10 Körner Pfeffer, schwarze
½ TL Thymian
2 Liter Wasser, heißes
1 Flasche Wein, rot, guter, weich, aromatisch ohne Schnicki-Schnacki
2 EL Butter, kalte
Salz und Pfeffer
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Fleisch Suppengrün, Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf anbraten, Pilze, Pfeffer und Thymian zugeben, mit heißem Wasser aufgießen und mindestens 2 h im offenen Topf köcheln lassen.
Durch ein Sieb gießen und die Rückstände gut ausdrücken. Mit der Flasche Wein aufgießen und solange kochen lassen, bis die Sauce auf ca. 400 ml reduziert ist. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und die eiskalte Butter (mit einem Mixstab geht’s prima) aufmontieren.
Es dauert zwar alles sehr lange, aber man kann die Sauce sehr gut vorbereiten, evtl. sogar einfrieren. Das habe ich noch nicht ausprobiert, ich würde dann die Butter aber erst kurz vor dem Servieren zugeben.
Wunderbar zu Kurzgebratenem oder poeliertem Rinderfilet, Kartoffelgratin und Salat.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goldhäschenmama

Sehr lecker!

05.04.2020 15:21
Antworten
antigone777

hallo werde es einmal mit beinscheiben probieren, müsste auch eine supi sosse geben. antigone777

06.01.2020 09:29
Antworten
WedgeBL

Hi, werde das mal ausprobieren. Kann man es statt mit dem Fleisch, auch mit einem Rinderfonds oder Paste versuchen? Ist natürlich weniger elegant und eher eine Notlösung...

23.12.2016 14:37
Antworten
BZW

Hallo, was passiert denn mit dem Fleisch nach dem Kochen? Ist es nur dafür da um der Soße den Geschmack zu geben? Viele Grüße

21.02.2016 16:27
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, es dauert zwar, aber der Aufwand lohnt sich. Hab portionsweise auch eingefroren. Gibt's sicher wieder, besten Dank für die Idee!

24.08.2015 15:06
Antworten
simply

Ich weiß zwar nicht was Rinderhesse ist, ich hab es mit einem Stück vom Bug probiert, die Kochzeit war 3 Stunden, die Sosse aber ist es einfach wert, superlecker! Das Fleisch habe ich hauchdünn aufgeschnitten und in die Sosse gegeben. Dazu Spätzle, LG simply

02.08.2004 22:04
Antworten
fridoline

Ja,Hallo!!! Die Soose ist ein Hammer!Braucht natürlich ein bischen mehr Zeit,als ein mickriges Fertigprodukt. M.G. Fridoline

23.03.2004 12:52
Antworten
Pewe

nur solche Sossen die lange kochen müssen sind wirklich lecker

23.03.2004 11:31
Antworten
sebastian.1985

einfach klasse......... MFG B@sti

15.03.2004 15:02
Antworten
stuttgartpaul

Super, aber die nach dem aufmontieren der Butter nicht mehr kochen lassen. (wichtig)

15.03.2004 15:01
Antworten