Schollenfilets in Safransauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 14.03.2004



Zutaten

für
4 Fischfilet(s) (Schollenfilets)
100 g Krabbenfleisch
250 g Tomate(n)
3 m.-große Zwiebel(n)
1 kg Blattspinat
250 ml Gemüsebrühe, (oder Fischfond)
100 ml Wein, weiß
125 ml Schlagsahne
1 Dose/n Safranfäden
2 EL Zitronensaft
75 g Butter oder Margarine
2 EL Mehl
Dill, frischen
Salz und Pfeffer, weißer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Tomaten häuten, entkernen und würfeln. Spinat putzen und waschen.
Die Fischfilets längs halbieren, säuern und salzen. Jeweils einen Dillzweig darin einrollen und mit Küchengarn umwickeln.

Brühe mit dem Zitronensaft aufkochen und die Röllchen darin bei schwacher Hitze 10-15 Minuten (je nach Dicke der Röllchen) gar ziehen lassen. Herausnehmen und warm stellen. Sud aufheben.

Die Hälfte des Fettes erhitzen, Mehl anschwitzen und mit Wein und Sahne ablöschen. Safran in 6 EL von dem heißen Fischsud auflösen, zur Sauce geben und 10 Minuten köcheln lassen. Krabben zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Rest Fett erhitzen, gewürfelte Zwiebeln (wer mag noch eine Zehe Knofi) darin andünsten, Spinat zugeben und 4 Minuten dünsten. Tomaten zugeben mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Röllchen mit Spinat und Safransauce anrichten.

Dazu empfehle ich Reis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

scrumptious

hallo Lollipop und hallo Robert, vielen Dank für die Antworten , 0,5 g ist ja eine genaue Angabe. (ich hab nämlich eine ziemlich große Dose von einem Gewürzmarkt in Durban, deshalb war Dose für mich etwas unklar). Das Rezept werde ich demnächst zubereiten. Liebe Grüße scrumptious

13.05.2012 01:41
Antworten
Lollipop

Hallo Scumptious, Robert war schneller als ich. Stimmt die Döschen enthalten in etwa immer die gleiche Menge. Ich hab grad noch ein Döschen da und da steht drauf: Inhalt 0,5 g Safranfäden. Da es allerdings so gut wie leer ist kann ich Dir nicht sagen wieviele Fäden das sind. Auf jeden Fall verwende ich für obiges Rezept 0,5 g Fäden. LG Lollipop

12.05.2012 09:55
Antworten
Robert_3

Hallo Lollipop, wenn ich Safran kaufe, dann bekomme ich die immer in kleinen Tütchen oder Gläschen und es ist immer etwas die gleiche Menge drinnen. Grüße, Robert

11.05.2012 16:09
Antworten
scrumptious

Hallo Lollipop, gerne würde ich Dein Rezept ausprobieren, aber wieviel ist "eine Dose" Safran? Wieviele Fäden ungefähr? Über eine Antwort würde ich mich freuen. Liebe Grüße scumptious

10.05.2012 14:21
Antworten
souzel

Hallo Lollipop, gestern abend habe ich Dein Rezept ausprobiert. Für uns zwei die halbe Menge. Wirklich sehr sehr lecker, allerdings habe ich die süße Sahne durch meine geliebte saure Sahne ersetzt. Und an den Spinat eine kleine Knoblauchzehe. Vielen Dank für das Rezept sagt souzel

24.09.2011 11:47
Antworten
Lollipop

Hallo Fine, mit dem Fischfond schmeckts echt viel intensiver. Wir habens letzten Freitag nach Deinem Tip auch so abgewandelt. Danke ! LG Lollipop

01.04.2004 11:15
Antworten
fine

Das hat uns vorige Woche sehr gut geschmeckt! Allerdings habe ich keine Gemüsebrühe genommen, sondern Fischfond.. so war die Sauce auch etwas fisch-intensiver. gruß, fine

22.03.2004 16:27
Antworten