Bewertung
(101) Ø4,51
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
101 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.02.2011
gespeichert: 3.272 (23)*
gedruckt: 16.285 (298)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.985 Beiträge (ø0,33/Tag)

Zutaten

250 g Rindfleisch, mageres (Steakfleisch)
1 EL Cognac
1 EL Sojasauce, salzige
1 TL Backpulver
1/2  Eiweiß
Paprikaschote(n), grüne
Gemüsezwiebel(n)
Chilischote(n), rote, mild, getrocknet
Frühlingszwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß
4 EL Öl, neutrales
2 EL Sojasauce, salzige
2 EL Sherry, trockener oder Reiswein
1 TL Speisestärke
5 EL Fleischbrühe
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch sehr fein schnetzeln, je feiner, desto schneller ist es beim späteren Garen fertig. Man kann notfalls auch Rouladenfleisch nehmen, durch das Marinieren wird es zart und mürbe.

Für die Marinade den Cognac mit der Sojasauce, dem Backpulver und dem halben geschlagenen Eiweiß mischen, Stärke darüber stäuben und das Fleisch hineingeben. Einen halben Tag marinieren.

Paprika, Chili und Frühlingszwiebel in feine Ringe bzw. Spalten schneiden. Die Zwiebel schälen, vierteln und dann in die einzelnen Schichten zerteilen.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen, leicht abtupfen und in heißem Öl unter dauerndem Rühren kurz braten. Herausnehmen und die Zwiebeln im verbliebenen Bratfett ebenfalls unter Rühren braun braten. Das restliche Gemüse zugeben und 2 - 3 Min. mitbraten, dann das Fleisch wieder hinzugeben.

Währenddessen Sojasauce, Sherry, Stärke, Brühe und Pfeffer miteinander verrühren und das Gericht damit aufgießen. Aufkochen, warten bis die Sauce abbindet, abschmecken und zu Reis servieren.