Mohneis


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.03.2004



Zutaten

für
140 g Milch (Vollmilch)
1 Vanilleschote(n)
80 g Mohn, gemahlener
2 Eigelb
100 g Zucker
50 g Honig
300 g Sahne, geschlagene

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 7 Stunden
Die Hälfte der Milch mit der Vanillestange erwärmen - Mark ausschaben und mit dem Mohn in die Milch geben und 1-2 Minuten bei mittlerer Hitze abbrennen.
Eigelb und Zucker im Wasserbad schaumig schlagen - Honig in dem Rest der Milch aufkochen und auflösen - in die Eigelbmasse rühren. Alles im heißen Wasserbad rühren, bis die Masse leicht eindickt.
Den Mohn in die Masse einrühren und erkalten lassen - am Ende vorsichtig die geschlagene Sahne unterrühren.
Wenn eine Eismaschine verfügbar ist, ist das Eis in 30 Minuten fertig - im Gefriergerät 4-6 Stunden gefrieren

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

orgapeg

Schade, dass das Eis nicht angekommen ist. Richtig - Süss ist das Eis und der Mohn macht den Geschmack.

19.07.2016 13:15
Antworten
die-chefin-bin-ich

Leider war dieses Eis völlig ungenießbar: viel zu süß, viel zu viel Mohn und am schlimmsten war die Konsistenz: es war bröckelig. Es landete daher im Abfalleimer. Schade um die Zutaten! Zubereitung in der Unold Eismaschine, die wir seit ein paar Wochen haben. Es wurden bereits die verschiedensten Eissorten erfolgreich zubereitet. Mein Mann hat kürzlich ein Mohneis fabriziert, das war eine Köstlichkeit dagegen.

19.07.2016 10:49
Antworten
karlotta777

Ich werde es heute probieren und habe vor noch einige pürierte Datteln und dafür etwas weniger Honig dazu zu geben. Werde berichten. Danke für das Rezept schon mal.

09.12.2015 13:09
Antworten
KatharinaElisabeth

Mohneis mit Zwetschgenröster - zum hineinknien lecker. LG KE

11.11.2010 20:38
Antworten
orgapeg

Hallo ?, mit abbrennen ist gemeint, dass der Mohn in der Milch stark erhitzt wird. Das Ergebnis ist das selbe wir beim rösten, die Gefahr den Mohn zu verbrennen aber weit geringer. LG Manfred (ORGAPEG)

14.10.2005 01:36
Antworten
DennisVida

Hallo orgapeg, es würde mich mal interessieren, was sie mit abbrennen (bezogen auf die Milch, den Mohn, und das Vanillemark). Währe es nicht vorteilhafter den Mohn leicht zu rösten, bevor man ihn in die Milch gibt, um den Geschmack anzuheben?)

20.09.2005 21:17
Antworten
orgapeg

Hallo zusammen, habe das Eis am Wochenende erweitert. "Bananenboot auf einem Meer aus Marzipan mit einer Ladung Mohneis" Aus Marzipanrohmasse, Sahne und Amaretto eine duckflüssige Sauce zubereiten. Mit Lebensmittelfarbe blau einfärben. Die Bananen mit Schale im Backofen erhitzen, bis die Schale schwarz wird. Die Banane in der Rundung mit einem scharfen Messer öffnen, so dass eine die Banane mit einer Gabel auseiandergedrückt werden kann und die Banane wie ein Boot stehen bleibt. Das Boot mit Bananeneis füllen und als Ruder zwei Keksrollen anbringen. Ein tolles Bild Grüße Manfred (ORGAPEG)

24.12.2004 00:51
Antworten
monpticha

Die Verbindung von Mohn, Vanille und Honig macht dieses Eis zum Genuss! Die Zubereitung verlangt zwar ein klein wenig Aufwand, der lohnt sich aber auf jeden Fall. In der Eismaschine, die ich übrigens nicht mehr missen möchte, wird das Eis schön cremig. Die Masse kühle ich etwas im Gefriergerät vor.

10.11.2004 19:21
Antworten