Kasseler auf Orangenkraut


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.02.2011



Zutaten

für
1 kg Sauerkraut
1 kg Kasseler am Stück
6 Wacholderbeere(n)
2 Lorbeerblätter
8 kleine Zwiebel(n)
¼ Liter Orangensaft, frisch gepresst
2 EL Honig
2 EL Marmelade (Orangenmarmelade)
3 Orange(n)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Sauerkraut, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter in einen Bräter legen, salzen und pfeffern. Das Kasseler oben drauf, die Zwiebeln schälen, ganz lassen und um das Kasseler legen. 1/4 l Orangensaft darüber gießen und für 45 Minuten abgedeckt bei 200°C ins Rohr.

Honig, Orangenmarmelade, Pfeffer und den Saft einer Orange verrühren. Nach den 45 Minuten den Braten abdecken und immer wieder damit einpinseln (noch ca. 30 Minuten).

Die beiden übrigen Orangen schälen, in Schnitze schneiden. Das Fleisch herausnehmen, die Orangenschnitze unter das Sauerkraut heben und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sweetycats

Echt super lecker das hätte ich nicht gedacht.Nur ich habe zum kraut etwas salz dazugeben

03.02.2015 18:00
Antworten
Hosenkneifer

Wow.. das war super lecker..Mit den Orangen eine echt fruchtige Note.. toll.. Ich hatte leider keinen Bräter , so hab ich das mit Alufolie bedeckt und in den Ofen geschoben. Salzkartoffeln gab es dazu.. sehr lecker.. Den Rest vom Kasslerbraten haben wir als Aufschnitt genommen.. auch sehr lecker Vielen Dank. Fotos werden noch hochgeladen.. Lg Hosenkneifer

10.11.2013 22:49
Antworten
Weisswurst

Ich habe das Gericht mit Salzkartoffeln jetzt schon mehrfach gekocht - immer wieder ein Gedicht. Da ich füe mich immer wieder etwas zum mikrowellenaufärmen mit ins Büro nehme, ein kleiner Tipp aus der Praxis: die Orangenschnitze lege ich mir separat dazu, sie nehmen die Wärme des Krauts sehr schnell an.

19.05.2012 20:04
Antworten